„Pünktlich wie gewohnt können wir am Samstag um 8 Uhr das Villinger Kneippbad eröffnen und haben manche Anregungen der Badegäste nach der kurzen Badesaison 2018 umsetzen können“, so der Geschäftsführer der Bäder Villingen-Schwenningen GmbH (BVS), Ulrich Köngeter.

Ungern lässt BVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter (Mitte) Kneippbadleiter Josef Krapf in seine fränkische Heimat ziehen. Natascha Toninger ist die neue Betriebsleiterin der BVS.
Ungern lässt BVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter (Mitte) Kneippbadleiter Josef Krapf in seine fränkische Heimat ziehen. Natascha Toninger ist die neue Betriebsleiterin der BVS. | Bild: Roland Dürrhammer

Alle Bauarbeiten seien beendet, auch die Baustraße der letzten Saison könne nun als Liegewiese genutzt werden. „Wir haben Schattenspender aufgestellt und zusätzlich schnellwachsen Bäume gepflanzt, die künftig zusätzlich für Schatten sorgen werden“, so Köngeter, der auch auf das neue Sonnensegel über dem Babyplantschbecken hinweist. Ein neuer Matschspielplatz, der anstelle der alten Holzspielgeräte geschaffen wurde, wird die Kinder begeistern.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Eintrittspreise bleiben konstant“, so der Bäderchef. Was nach reiflicher Überlegung nicht kommen werde, ist die Saisonkarte. „Unsere sehr gut rabattierte Bäderkarte hat den Vorteil, dass bei einer Schlechtwettersaison die Möglichkeit besteht, die Bäderkarte auch im Hallenbad oder Neckarbad einzulösen“, so Köngeter. Zwei Apelle richten sich an die Badegäste. Damit die Rettungswege frei bleiben, sollen die Fahrradfahrer ihre Fahrräder nicht entlang der Geländer Richtung Eingang abstellen. Für Autofahrer ist das Parken auf dem Grünstreifen Richtung Parkplatzeinfahrt bei absolutem Halteverbot nicht gestattet. Um die Parkplatzsituation zu entschärfen, werde wieder ein Ausweichparkplatz an der Ecke Kirnacher Straße/Peterzeller Straße ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach fünf Jahren zieht es Kneippbadleiter Josef Krapf in seine fränkische Heimat zurück und der Betriebsleiter der BVS, Jerome Chapus, wird sich nach zwei Jahren einer neuen Herausforderung widmen. Mit Natascha Toninger hat die BVS seit dem 1. Mai eine neue Betriebsleiterin. Toninger ist geprüfte Meisterin für Bäderbetriebe und hat bei der BVS ihre Ausbildung absolviert. Für die Nachfolge von Krapf, der noch bis Anfang Juni die Eröffnungsphase des Bades begleitet, laufen derzeit noch die Bewerbungsgespräche, so Geschäftsführer Köngeter.