Vor rund vier Jahren wurde der Bücher-Pavillon in der Oberen Straße vom Lions Club Villingen zusammen mit der Stadtverwaltung ins Leben gerufen. Seitdem lockt der Glaskasten viele Leseratten an, die sich hier immer mit neuem Lesestoff versorgen und die Bücher später wieder zurückstellen. Dazu müssen sie eine Glastüre öffnen und das Karussell drehen, um an die gewünschten Bücher zu gelangen.

Am Montagmorgen war jedoch keine Glastüre mehr da. Die lag auf dem Boden, die Scheibe war zersprungen. „Es ist nicht bekannt, wie es zu dem Schaden gekommen ist“, erklärte Stadtsprecherin Oxana Brunner auf SÜDKURIER-Nachfrage. Möglich ist eine mutwillige Zerstörung durch unbekannte Täter, genauso wie eine starke Windböe. Eventuell hat ein Nutzer die Türe nicht ganz verriegelt. In der vergangenen Nacht könnte ein Windstoß die offen Türe dann mit Schwung aus den Angeln gerissen haben. Offenbar fehlten auch keine Bücher im Sortiment. Lediglich ein paar Regentropfen landeten auf den Umschlägen.

Die gute Nachricht: Bereits am Montagmorgen habe die Verwaltung eine Firma damit beauftragt, den Schaden zu reparieren, so Brunner.