Zuerst wird laut Stadtverwaltung der Abschnitt zwischen der Verbindungstraße zur Rietheimer Straße auf Höhe der Waschanlage (Niederwiesenstr. 33/1) bis zum Ortsende nach Süden hergestellt. Die Fertigstellung dieses Abschnittes ist noch für dieses Jahr eingeplant.

Der Verkehr wird stadtauswärts durch die Baustelle geleitet. Stadteinwärts erfolgt eine Umleitung über den Unteren Dammweg. Die Zufahrt zum Gartenmarkt, Lebensmittelmarkt und zur Waschstraße ist während der Arbeiten aus Richtung Stadtmitte immer möglich.

Die weitere Fortsetzung der Fahrbahnsanierung erfolgt dann nach dem Winter ab April 2020 in zwei Abschnitten. Diese erstecken sich von der Verbindungsstraße zur Rietheimer Straße bis zum Kuthmühleweg sowie vom Kuthmühleweg bis zum derzeitigen Bauende. Die genauen Bauzeiten und Umleitungen stehen noch nicht fest. Im Zuge der Baumaßnahme werden auch fehlende Oberflächenbeläge in den Gehwegen hergestellt und neues Breitbandkabel verlegt.