Zu einem erneuten Unfall mit verletzten Personen ist es am Freitagnachmittag, gegen 15 Uhr, zwischen Villingen und Nordstetten auf der Kreisstraße, im Bereich der Abzweigung zur Berliner Straße (Außenring) gekommen.

Bereits am Donnerstagnachmittag hat es dort heftig gekracht (wir berichteten). Bei diesem Unfall am Freitag wollte eine 42-jährige Peugeot-Fahrerin, aus Richtung Wieselsbergstraße kommend, von der Kreisstraße nach links auf den Außenring abbiegen. Hierbei achtete die Frau nicht auf einen aus Richtung Nordstetten entgegenkommenden Fiat Punto und prallte mit diesem zusammen.

Der Peugeot der 42-Jährigen wurde bei dem Unfall noch auf einen an der Abzweigung wartenden Ford Fiesta geschoben. Die Peugeot-Fahrerin und die 50-jährige Fahrerin des Puntos wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten ärztlich behandelt werden. An den drei beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 14 000 Euro. Der Peugeot der Unfallverursacherin und der Fiat Punto mussten abgeschleppt werden.