2017 hat das Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport ein Pilotprojekt zur Förderung der Kooperation zwischen dem Turnverein 1848 Villingen (TV) und der städtischen Kindertagesstätte Hochschule für Polizei gestartet. Laut Pressemitteilung der Stadt hat sich diese Zusammenarbeit sehr positiv entwickelt. Es wurden daraufhin weitere Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kindertagesstätten gefördert.

Für ein besseres Körpergefühl gibt Trainerin Sarah Schilling Hilfestellung beim Versuch einer Standwaage. Mit etwas Hilfe klappt es.
Für ein besseres Körpergefühl gibt Trainerin Sarah Schilling Hilfestellung beim Versuch einer Standwaage. Mit etwas Hilfe klappt es. | Bild: Stat Villingen-Schwenningen

Zuwachs noch 2019

Seit 2018 kooperiert der TV Villingen wöchentlich je eine Stunde mit den städtischen Kindertagesstätten Schwalbenhaag und der Hochschule für Polizei sowie der evangelischen Kindertagesstätte St. Konrad. Noch in diesem Jahr kommt eine Kooperation mit der städtischen Kindertagesstätte Pfaffenweiler hinzu. Die Turngemeinde 1859 Schwenningen (TG) kooperiert im wöchentlichen Wechsel je eine Stunde mit den städtischen Kindertagesstätten Helene Mauthe und Hammerstatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stunden des TV Villingen begleitet zusätzlich zur Trainerin einer Erzieherin aus den Gruppen. Die Erzieherinnen bekommen dabei Anregung zu Bewegungslandschaften, Spielen und Übungsformen, welche in den eigenen Sportstunden übernommen werden können. Die Sportvereine erhalten für die regelmäßigen Sportstunden in den Kitas eine finanzielle Zuwendung der Stadt in Höhe von 800 Euro jährlich.

Bewegungsdrang

Die Ziele der Kooperationen liegen darin, die Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausüben zu lassen und grundlegende Formen des Sports näher zu bringen. Beide Vereine setzen dabei auf abwechslungsreiche Bewegungsangebote mit Groß- und Kleingeräten. Die Kinder zwischen drei und sechs Jahren sollen bei den Sportstunden der qualifizierten Trainerinnen Sarah Schilling (TV Villingen) und Daniela Camuffo (TG Schwenningen) spielerisch ihre motorischen und kognitiven Fähigkeiten verbessern.

Viel Spaß haben die Kindergarten-Kinder bei den Sportstunden. Auch Spiele gehören zur Tagesordnung.
Viel Spaß haben die Kindergarten-Kinder bei den Sportstunden. Auch Spiele gehören zur Tagesordnung. | Bild: Stadt Villingen-Schwenningen

Bei Übungsformen wie Rolle vorwärts, springen auf einem Bein, balancieren, rennen, werfen und schaukeln werden die Grundsteine für die sportliche und körperliche Entwicklung für jede Sportart schon im kleinen Alter gelegt. Auch im Alltag lindert das durch Sport verbesserte Körpergefühl und die erlernte Orientierungsfähigkeit, Risiken bei Stürzen und deren Folgen.