Regionale Produkte und Genuss stehen am Sonntag, 22. September, auf dem Münsterplatz auf dem Programm, wenn das SWR1 Pfännle mit Moderatorin Petra Klein und der Naturparkmarkt Station machen. Die Veranstalter rechnen mit rund 10 000 Besuchern. Gastronominnen und Gastronomen aus der Region versorgen die Gäste mit raffiniert-regionalen Gerichten. Wer anschließend mit regionalen Zutaten zu Hause kochen möchte, kann sich beim ersten Villinger Naturparkmarkt in der Fußgängerzone damit eindecken.

Genuss und Schaukochen

Sieben Gastronomiebetriebe aus der Region bieten zum SWR 1 Pfännle kleine Portionen zum kleinen Preis an. Kein Gericht kostet dabei mehr als 7,50 Euro. Mit dabei sind das Camilli da Moretti und Daniel Richters Genussmanufaktur aus Villingen, der Fohrenhof Unterkirnach, das Kurhaus Restaurant Bad Dürrheim, die Wagnerei aus Schwenningen, der Landgasthof Eisenbachstube und der Landgasthof Engel aus Höchenschwand.

Showkochen mit Rathauschef

Das erste Schaukochen auf der Pfännle-Bühne mit Assistenz von Oberbürgermeister Jürgen Roth veranstaltet Daniel Richter um 11.50. Weitere Termine für das Schaukochen sind um 13.10 Uhr, um 14 Uhr, um 15.30 Uhr. Die AOK bietet außerdem ab 9.30 Uhr das Familienfrühstück, unter anderem mit Landfrauenmüsli und Schwarzwälder Bauernbrot an. Erwachsene bezahlen 7,50 Euro, Kinder 5,50 Euro.

Kuchen bei den Landfrauen

Ab 13.30 Uhr bewirten die Landfrauen mit Kaffee und Kuchen. Die Bewirtung mit Getränken übernehmen die DJK Villingen, die Glonki-Gilde, die Hexengilde Sauerwasen, die Villinger Katzenmusik, die Stadtharmonie Villingen und die Narrenzunft Schwenningen.

Rahmenprogramm

Auch zwischen den Kochshows ist auf der Bühne durchgehend Programm geboten. Ab 11 Uhr spielt mehrmals die Band „in2deep“, um 14.50 Uhr steht die SWR-Band feat. MC Luxusliner mit „Die größten Hits aller Zeiten“ auf der Bühne. Um 16.10 Uhr ist Kabarettist Heinrich del Core an der Reihe, ab 17 Uhr bis zum Veranstaltungsende um 18 Uhr spielt noch einmal die SWR-Band. Kinder können am Stand von Edeka Südwest Kräutertöpfe bemalen und bepflanzen, Rucksackbeutel gestalten und an einem Sinnesparcours teilnehmen

Auftakt mit Gottesdienst

Die beiden Dekane der katholischen und evangelischen Dekanate Villingen, Josef Fischer und Wolfgang Rüter-Ebel, laden zum Beginn des Genießertags unter dem Thema „Vielfalt – alles hat seine Zeit“ um 9.30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst ins Münster ein.

Naturparkmarkt

In vielen Nachbargemeinden findet er schon regelmäßig statt, für Villingen ist es eine Premiere: Der Pfännle-Tag wird vom Naturparkmarkt in der Oberen Straße, Bicken- und Rietstraße flankiert, der ebenfalls von 11 bis 18 Uhr stattfindet. Der Eintritt ist frei.

50 Stände

An rund 50 Ständen verkaufen regionale Erzeuger ihre Produkte. Das Angebot reicht von Obst und Gemüse über Kunsthandwerk und Spirituosen bis hin zu Schmuck. Außerdem gibt es Infostände, an denen Wildtieren im Schwarzwald oder heimische Wildkräuter vorgestellt werden.

Genussführungen

Die Wirtschaft und Tourismus GmbH (WTVS) bietet außerdem Kurzversionen bewährter Stadtführungen an. Um 12.30 Uhr zeigt Magdalene Schreiber bei „Villingen – eine Stadt mit Genuss“ Orte in der historischen Villinger Innenstadt, an denen Genussmomente erlebt werden können, geistig, kulinarisch, akustisch oder optisch. Um 14 Uhr zeigt der Braumeister Hilarius Nikolaus Schilling (gespielt von Klaus Richter) das Leben im alten Villingen rund um das Thema Essen und Trinken.

Tour mit Tracht

In Tracht führt Stadtführerin Svenja Friedrichsohn um 16 Uhr durch die Villinger Innenstadt zum Thema Stadtgeschichte. Die Kurzführungen kosten pro Person vier Euro. Treffpunkt ist die Mobile Tourist-Information, die an diesem Tag in der Rietstraße/Ecke Obere Straße aufgebaut sein wird, dort können auch die Tickets gekauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren