Strahlende Gesichter, strahlende Sonne und mitunter Herzklopfen pur – die Stimmung in der Nachsorgeklinik Tannheim brodelte spürbar.

Begehrt sind die Autogramme der Superstars aus Stuttgart.
Begehrt sind die Autogramme der Superstars aus Stuttgart.

Hautnah für die Patienten tummelten sich die Fußballstars des VfB Stuttgart um Mario Gomez, Christian Gentner und Alexander Meyer in den Räumen der Klinik. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gaben die Fußballkünstler ein Stelldichein auf der Freiterrasse, wo unendlich viele Autogramme auf T-Shirts, Stadionfähnchen und Vesperdosen vergeben wurden.

Isabel hat auch ein Autogramm des Superstars bekommen und Mario Gomez teilt die Freude – auch wenn er ein Pflaster überm Auge hat.
Isabel hat auch ein Autogramm des Superstars bekommen und Mario Gomez teilt die Freude – auch wenn er ein Pflaster überm Auge hat. | Bild: Jörg-Dieter Klatt

Die beiden Klinik-Geschäftsführer Roland Wehrle und Thomas Müller hatten allen Grund, sich ebenfalls zu freuen, spendete der VfB Stuttgart doch im vergangenen Jahr anlässlich des 20. Geburtstages der Klinik die erkleckliche Summe von 20 000 Euro zur Renovierung des Kunstrasenplatzes.

Einmal mit einem Superstar kicken – was für ein Gefühl muss das sein. Mario Gomez gibt beste Tipps zum Elfmeterschießen.
Einmal mit einem Superstar kicken – was für ein Gefühl muss das sein. Mario Gomez gibt beste Tipps zum Elfmeterschießen.

In einem Gespräch mit dem SÜDKURIER betonte Roland Wehrle, dass es ihm ausgesprochen wichtig sei, die Fußballstars und die Patienten ins Gespräch zu bringen. Das ist den Spieler auch bestens gelungen, blieb doch bei all dem Trubel reichlich Zeit für einen Gedankenaustausch zwischen Patienten, Eltern und den VfB-Spielern. Die Sprachbarriere zwischen den spanisch sprechenden Spielern und den Erholungssuchenden überbrückte der Kinderonkologe Hugo Escobar.

Elf Spieler, zehn Scheren, ein rotes Band. Die Eröffnung des Kunstrasenplatzes hat viele Jubler.
Elf Spieler, zehn Scheren, ein rotes Band. Die Eröffnung des Kunstrasenplatzes hat viele Jubler.

Im Mittelpunkt stand die offizielle Inbetriebnahme des neu gestalteten Kunstrasenplatzes. Welch ein Hochgefühl muss es bei den kleinen Fußballfans ausgelöst haben, einmal im Leben Mit Mario Gomez auf ein Tor schießen zu dürfen, in dem die 14-jährige Jungfußballerin Joelin Gnaß aus Nordhorn die Schüsse parierte. "Es ist superschön hier in Tannheim, ich konnte viele Gespräche mit den Jugendlichen führen", so Mario Gomez zum SÜDKURIER.

Kopfbild: "Es ist superschön hier in Tannheim, ich konnte viele Gespräche mit den jugendlichen führen!, so Mario Gomez gegenüber dieser Zeitung. Bild: Jörg-Dieter Klatt
"Es ist superschön hier in Tannheim, ich konnte viele Gespräche mit den jugendlichen führen!, so Mario Gomez gegenüber dieser Zeitung. Bild: Jörg-Dieter Klatt

Und tatsächlich machte es den Profis sichtlichen Spaß; einmal abseits des grellen Scheinwerferlichtes die Lederkugel mit den kleinen Patienten hin- und her zu passen. Mitten in diese Benefizveranstaltung platzte dann die Nachricht, dass Markus Weinzierl zum neuen Cheftrainer in Stuttgart erkoren wurde. Diese brandaktuelle Neuigkeit erfuhr der erstaunte Alexander Meyer aus dem Munde von Besuchern.