Beamte des Kriminalkommissariats Villingen und des Polizeireviers Schwenningen konnten am vergangenen Dienstag einen 25-jährigen Mann wegen des dringenden Tatverdachts der versuchten Vergewaltigung festnehmen, das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen hervor. Mittlerweile wurde gegen den Mann, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz, durch das Amtsgericht Villingen Haftbefehl erlassen.

Der 25-Jährige werde dringend verdächtigt am Samstag, 5. Mai, gegen 7 Uhr eine 35-jährige Frau verfolgt, im Mauthepark festgehalten und zu Boden gestoßen zu haben. Vorgehen und Handeln des Täters sprechen laut Polizei eindeutig für eine sexuelle Motivation. Das Opfer habe heftige Gegenwehr geleistet und den Täter verletzt, der daraufhin zurückgewichen sei, sodass die leicht verletzte Frau fliehen konnte. Eine genaue Beschreibung des Täters durch die Frau habe schließlich auf die Spur des 25-Jährigen geführt.