Ersten Angaben zufolge kam es durch eine Vorfahrtsverletzung zu dem Unfall, als ein Mercedesfahrer vom Außenring kommend an der Kreuzung in Richtung Wöschhalde fahren wollte und ein von Nordstetten kommenden Skoda übersah, der mit einer Frau mit zwei kleinen Kindern besetzt war.

Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden und der Skoda gegen ein Stoppschild und einen Abhang hinunter geschleuderte wurde. Kurz vor einem Bach blieb das Auto stehen. 

Bild: Bartler

Beim Zusammenstoß zogen sich beide Fahrer, Beifahrer und die Kinder leichte Verletzungen zu. Sie wurden vom Rettungsdienst, der mit zwei Fahrzeugen vor Ort war, behandelt und anschließend zur Untersuchung ins Klinikum gebracht.

Auch der Rettungshubschrauber "Christoph 11" war vor Ort, konnte aber ohne Patientenaufnahme wieder starten. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die beiden Unfallfahrzeuge. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. 

Bild: Bartler