Die Wild-Wings-Future des Schwenninger ERC 1904 haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Kleinsten den Eishockeysport mit dem Projekt „Kids on Ice“, nahe zu bringen.

Die große Mühe, zwei Mal im Jahr „Kids on Ice“ zu veranstalten, ist für den Schwenninger Traditionsverein eine Herzensangelegenheit. „Wir möchten möglichst viele Kinder für den schnellsten Sport der Welt begeistern“, sagt Jürgen Ludwig von der Vorstandschaft der Wild-Wings-Future.

Zweimal im Jahr wird die Aktion „Kids on Ice“ durchgeführt. Die Kinder von den Wild-Wings Future, werden von der Planung bis zum Auflaufen auf das Eis in die Durchführung mit eingebunden. Sie packen mit in der Kabine an, helfen den Eltern und Betreuern beim Anziehen der Ausrüstung und beim Schnüren der Schlittschuhe. Sie gehen mit den Frischlingen aufs Eis, laufen und spielen mit ihnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Aktion „Kids on Ice“, soll helfen, Kindern Eishockey schmackhaft zu machen und sie vielleicht als zukünftige Vereinsmitglieder gewinnen zu können.

„Die Tradition Eishockey in Schwenningen soll leben“, so Jürgen Ludwig. Unter dem Motto „Wir sind Schwenningen“, wolle man die Aussage vom Breitensport zum Spitzensport verwirklichen.

Das gesamte DEL-Team plus Trainer und Manager lässt es sich nicht nehmen, anlässlich von von „Kids on Ice“, mit den Kindern auf dem Eis zu stehen, um vorzumachen, zu helfen und aufzumuntern.

„Als Vorbilder werden sie angehimmelt und es macht einen großen Spaß, wie die Kleinen mit den Großen über das Eis sausen“, schwärmt Ludwig. Die Nachwuchsarbeit des Teams beweist, dass es möglich ist, den Spitzensport zu fördern, ohne den Breitensport aus dem Auge zu verlieren.

„Unser Etat zählt zu den kleinsten im DEB“, so Finanzvorstand Ludwig. Trotzdem ist man eine große Familie unter dem Motto „klein, aber fein“. „Dies macht uns sehr stolz“, so Jürgen Ludwig und merkt an, dass nur mit überdurchschnittlich vielen Ehrenamtsstunden dies alles zu leisten ist.

Der Verein hat sich gegenüber dem Deutschen Eishockey Bund (DEB) verpflichtet, die Nachwuchsarbeit intensiv zu pflegen. Ein Punkt davon ist die Aktion „Kids on Ice“. Einen Nachmittag im Januar und im Oktober nehmen sich alle Trainer und die gesamte Profimannschaft der Wild Wings Zeit für die Kinder. Hierbei werden bis zu 100 Kinder zum ersten Mal aufs Eis geführt.“ Unsere große Hoffnung ist, viele Kinder für den Sport zu begeistern“, sagt Ludwig zur Nachhaltigkeit des Projektes.