Ihnen ist langweilig? Sie möchten etwas unternehmen? Hier finden Sie unsere Tipps für die Region.

Nachtumzug der Wolfbachrolli

Villingen, Ortsmitte Pfaffenweiler, Sa, 12.1., 19 Uhr: 49 Zünfte und Gruppen aus der Doppelstadt, der Region Schwarzwald-Baar, dem Klettgau und aus dem Glottertal haben sich zum 17. Nachtumzug vom Narrenverein Wolfbach-Rolli angemeldet. Der Umzug startet um 19 Uhr im Oberdorf und führt über die Kohlbrunnenstraße, Steinbühlstraße und Efeustraße bis zur Festhalle. Nach dem Umzug geht das Narrentreiben in der Festhalle sowie in den Besenwirtschaften im Ort weiter. Das Umzugsabzeichen, ein grüner Matchbeutel, sowie der Umzugsflyer sind an den Absperrungen erhältlich.
Bild: A. Hämmerling

Villingen, Ortsmitte Pfaffenweiler, Sa, 12.1., 19 Uhr: 49 Zünfte und Gruppen aus der Doppelstadt, der Region Schwarzwald-Baar, dem Klettgau und aus dem Glottertal haben sich zum 17. Nachtumzug vom Narrenverein Wolfbach-Rolli angemeldet. Der Umzug startet um 19 Uhr im Oberdorf und führt über die Kohlbrunnenstraße, Steinbühlstraße und Efeustraße bis zur Festhalle. Nach dem Umzug geht das Narrentreiben in der Festhalle sowie in den Besenwirtschaften im Ort weiter. Das Umzugsabzeichen, ein grüner Matchbeutel, sowie der Umzugsflyer sind an den Absperrungen erhältlich.

Neujahrskonzert mit stimmungsvollen Luftaufnahmen

Villingen, Evang. Johanneskirche, So, 13.1., 17 Uhr: Befreundete Musiker der Luftsportvereinigung Schwarzwald-Baar spielen für den guten Zweck, während der Verein spektaktuläre Auenaufnahmen in 2000 Metern Höhe zeigt. Das rund 70 minütige Programm enthält romantische und impressionistische Instrumentalmusik, ergänzt durch Lieder des 20. Jahrhunderts.
Bild: Veranstalter

Villingen, Evang. Johanneskirche, So, 13.1., 17 Uhr: Befreundete Musiker der Luftsportvereinigung Schwarzwald-Baar spielen für den guten Zweck, während der Verein spektaktuläre Auenaufnahmen in 2000 Metern Höhe zeigt. Das rund 70 minütige Programm enthält romantische und impressionistische Instrumentalmusik, ergänzt durch Lieder des 20. Jahrhunderts.

Neujahrskonzert der Bürgerstiftung

Schwenningen, Rathaus Schwenningen, So, 13.1., 11 Uhr: Die Bürgerstiftung hält an ihrer Tradition der Neujahrskonzerte in Kooperation mit der Musikakademie fest und lädt zu "I Solisti di Salon" (Bild) in den großen Sitzungssaal des Schwenninger Rathauses ein. Auch das Posaunenensemble der Musikakademie wird bei der Neujahrsmatinée zu hören sein.
Bild: Musikakademie

Schwenningen, Rathaus Schwenningen, So, 13.1., 11 Uhr: Die Bürgerstiftung hält an ihrer Tradition der Neujahrskonzerte in Kooperation mit der Musikakademie fest und lädt zu "I Solisti di Salon" (Bild) in den großen Sitzungssaal des Schwenninger Rathauses ein. Auch das Posaunenensemble der Musikakademie wird bei der Neujahrsmatinée zu hören sein.

Jahreskonzert der Stadtkapelle Vöhrenbach

Vöhrenbach, Festhalle, Sa, 12.1., 20 Uhr: Die Stadtkapelle Vöhrenbach war fleißig und bringt am heutigen Samstag in der Festhalle ihr Jahreskonzert zu Gehör. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei allen aktiven Musikern, in der Sparkasse sowie an der Abendkasse erhältlich.
Bild: Siegfried Kouba

Vöhrenbach, Festhalle, Sa, 12.1., 20 Uhr: Die Stadtkapelle Vöhrenbach war fleißig und bringt am heutigen Samstag in der Festhalle ihr Jahreskonzert zu Gehör. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei allen aktiven Musikern, in der Sparkasse sowie an der Abendkasse erhältlich.

Benefiz-Jazz aus Odessa

Villingen, Jazzkeller, Sa, 12.1., 21 Uhr: Den ersten Konzertabend des Jahres im Jazzkeller gestalten der Pianist Vadim Neselovskyi, in New York lebender Professor des Berklee College of Music, gemeinsam mit der in Köln lebenden Sängerin und Komponistin Tamara Lukasheva. Beide stammen aus Odessa.
Bild: Veranstalter

Villingen, Jazzkeller, Sa, 12.1., 21 Uhr: Den ersten Konzertabend des Jahres im Jazzkeller gestalten der Pianist Vadim Neselovskyi, in New York lebender Professor des Berklee College of Music, gemeinsam mit der in Köln lebenden Sängerin und Komponistin Tamara Lukasheva. Beide stammen aus Odessa.

Orgelmusik zur Marktzeit

Villingen, Benediktinerkirche, Sa, 12.1., 11 Uhr: Die nächste Orgelmusik wird von Paul Theis (Bild) gespielt. Zur Aufführung kommen Werke von sogenannten Wiener Hoforganisten Ferdinand Tobias Richter, Johann Kaspar Kerli, Gottlieb Muffat und Alessandro Pogletti. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.
Bild: Veranstalter

Villingen, Benediktinerkirche, Sa, 12.1., 11 Uhr: Die nächste Orgelmusik wird von Paul Theis (Bild) gespielt. Zur Aufführung kommen Werke von sogenannten Wiener Hoforganisten Ferdinand Tobias Richter, Johann Kaspar Kerli, Gottlieb Muffat und Alessandro Pogletti. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.

Old-Bear-Bernard

Unterkirnach, Gasthaus Fohrenhof, Sa, 12.1., 18.30 Uhr: Bernhard Grimm, auch bekannt als "Old-Bear-Bernard" (Bild) unterhält die Gäste mit Cover-Rock. Hits von Eagles über Bryan Adams bis hin zu ZZ Top stehen auf seinem Programm. Der Eintritt zu diesem rockigen Abend ist frei.
Bild: Veranstalter

Unterkirnach, Gasthaus Fohrenhof, Sa, 12.1., 18.30 Uhr: Bernhard Grimm, auch bekannt als "Old-Bear-Bernard" (Bild) unterhält die Gäste mit Cover-Rock. Hits von Eagles über Bryan Adams bis hin zu ZZ Top stehen auf seinem Programm. Der Eintritt zu diesem rockigen Abend ist frei.

Weltklassik am Klavier

Bad Dürrheim, Haus des Gastes, Sa, 12.1., 17 Uhr: Pianist Gaidar Beskembirov (Bild) spielt zum Jahresauftakt der Reihe "Weltklassik am Klavier" Chopin, Schumann und Rachmaninow Bad Dürrheim. Platzreservierungen: telefonisch unter 0211/9365090 oder per Email an info@weltklassik.de.
Bild: David Ahvlediani

Bad Dürrheim, Haus des Gastes, Sa, 12.1., 17 Uhr: Pianist Gaidar Beskembirov (Bild) spielt zum Jahresauftakt der Reihe "Weltklassik am Klavier" Chopin, Schumann und Rachmaninow Bad Dürrheim. Platzreservierungen: telefonisch unter 0211/9365090 oder per Email an info@weltklassik.de.