Ihnen ist langweilig? Sie möchten etwas unternehmen? Hier kommen unsere Veranstaltungstipps für Ihre Region.

Jazzin‘the Black Forest: Manuel Troller

Villingen, MPS Studio, Tonstudio, Do, 12.9., 20 Uhr: Der gebürtige Schweizer Manuel Troller (Bild) spielte lange Zeit in verschiedenen Formationen, bevor er sich mit seiner improvisierten Musik alleine auf die Bühne stellte. Es steht nur eine begrenzte Platzzahl zur Verfügung. Anmeldungen über info@mps-Villingen.de werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Bild: Philipp Hitz

Villingen, MPS Studio, Tonstudio, Do, 12.9., 20 Uhr: Der gebürtige Schweizer Manuel Troller (Bild) spielte lange Zeit in verschiedenen Formationen, bevor er sich mit seiner improvisierten Musik alleine auf die Bühne stellte. Es steht nur eine begrenzte Platzzahl zur Verfügung. Anmeldungen über info@mps-Villingen.de werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

S‘Bärbele und de Hans

Bad Dürrheim, Kurhaus, Do, 12.9., 20 Uhr: Einen etwas anderen Heimatabend bietet die Gruppe „Danzspiel ond G‘sang“ des Trachtenvereins Bad Dürrheim mit ihren acht Akteuren und 15 Instrumenten. Sie erzählen eine Liebesgeschichte auf der Baar, umrahmt von Kindertänzen, erwachsenen Tänzerinnen und Tänzern und dem Chor.
Bild: Anne Hartl

Bad Dürrheim, Kurhaus, Do, 12.9., 20 Uhr: Einen etwas anderen Heimatabend bietet die Gruppe „Danzspiel ond G‘sang“ des Trachtenvereins Bad Dürrheim mit ihren acht Akteuren und 15 Instrumenten. Sie erzählen eine Liebesgeschichte auf der Baar, umrahmt von Kindertänzen, erwachsenen Tänzerinnen und Tänzern und dem Chor.

Christoph Irniger Pilgrim – Fire!Orchestra

Villingen, Theater am Ring, Fr, 13.9., 20 Uhr: Weiter geht es mit dem Jazzin‘the Black Forest mit dem Quintett um den Saxofonisten Christoph Irniger, das unter dem Namen Pilgrim (Bild) eine eigenständig-sensible Klangsprache entwickelt hat. Auch das 15-köpfige „Fire! Orchestra“ aus Schweden ist zu Gast.
Bild: Johan Bergmark

Villingen, Theater am Ring, Fr, 13.9., 20 Uhr: Weiter geht es mit dem Jazzin‘the Black Forest mit dem Quintett um den Saxofonisten Christoph Irniger, das unter dem Namen Pilgrim (Bild) eine eigenständig-sensible Klangsprache entwickelt hat. Auch das 15-köpfige „Fire! Orchestra“ aus Schweden ist zu Gast.

Weltkindertag mit Märchennachmittag

St. Georgen, Theater im Deutschen Haus, Fr, 20.9., 15 Uhr: Am Freitag öffnet sich der Vorhang zum Weltkindertag, wenn die beiden Märchen „Des Kaisers neuer Geiger“ und „Der Fischer und seine Frau“ von Johanna Zelano und Ben Tisler szenisch erzählt werden. Der Eintritt ist frei, solange die Plätze ausreichen.
Bild: Veranstalter

St. Georgen, Theater im Deutschen Haus, Fr, 20.9., 15 Uhr: Am Freitag öffnet sich der Vorhang zum Weltkindertag, wenn die beiden Märchen „Des Kaisers neuer Geiger“ und „Der Fischer und seine Frau“ von Johanna Zelano und Ben Tisler szenisch erzählt werden. Der Eintritt ist frei, solange die Plätze ausreichen.

Besonderheiten der Schwenninger Pauluskirche

Schwenningen, Pauluskirche, Fr, 13.9., 19 Uhr: Im Nachgang zum Tag des offenen Denkmals bietet die Untere Denkmalschutzbehörde einen Vortag mit Dr. Jörg Schilling an, der zum Kirchenbau durch den Architekten Martin Elsaesser (Bild) referiert und dabei interessante Details verrät.
Bild: Martin-Elsässer-Stiftung

Schwenningen, Pauluskirche, Fr, 13.9., 19 Uhr: Im Nachgang zum Tag des offenen Denkmals bietet die Untere Denkmalschutzbehörde einen Vortag mit Dr. Jörg Schilling an, der zum Kirchenbau durch den Architekten Martin Elsaesser (Bild) referiert und dabei interessante Details verrät.

Festival der schrägen Töne

St. Georgen, Festplatz Peterzell, Fr-Mo, 13.-16.9., 19/14/11 Uhr: Die Peterzeller Guggenmusik Bloos-Arsch feiert ihren 40-jährigen Geburtstag vier Tage im großen Zirkuszelt mit Schlagerparty, Streitwagenrennen und internationalem Guggenmusiktreffen. Los geht es am Freitag mit der Schlagerband Familie Hossa.
Bild: Roland Sprich

St. Georgen, Festplatz Peterzell, Fr-Mo, 13.-16.9., 19/14/11 Uhr: Die Peterzeller Guggenmusik Bloos-Arsch feiert ihren 40-jährigen Geburtstag vier Tage im großen Zirkuszelt mit Schlagerparty, Streitwagenrennen und internationalem Guggenmusiktreffen. Los geht es am Freitag mit der Schlagerband Familie Hossa.

SÜDKURIER-Talk mit Kathrin Brunner-Schwer

Villingen, MPS-Studio, Do, 12.9., 17 Uhr: Das neue Villinger Festival Jazzin‘the Black Forest ist startklar. Auftakt ist am heutigen Donnerstag in den MPS-Räumen an der Villinger Richthofenstraße 1. Beim SÜDKURIER-Talk mit Redaktionsleiter Norbert Trippl im alten Saba-Tonstudio ist um 17 Uhr Kathrin Brunner-Schwer zu Gast. Sie spricht über ihre Erinnerungen und Erlebnisse zu 100 Jahren Saba in Villingen. Der Villinger Musiker Matthias Jakob wird die Veranstaltung mit Jazzstandards am Bösendorfer-Flügel im Studio umrahmen. Außerdem gibt es einen Überraschungsgast.
Bild: SK/privat

Villingen, MPS-Studio, Do, 12.9., 17 Uhr: Das neue Villinger Festival Jazzin‘the Black Forest ist startklar. Auftakt ist am heutigen Donnerstag in den MPS-Räumen an der Villinger Richthofenstraße 1. Beim SÜDKURIER-Talk mit Redaktionsleiter Norbert Trippl im alten Saba-Tonstudio ist um 17 Uhr Kathrin Brunner-Schwer zu Gast. Sie spricht über ihre Erinnerungen und Erlebnisse zu 100 Jahren Saba in Villingen. Der Villinger Musiker Matthias Jakob wird die Veranstaltung mit Jazzstandards am Bösendorfer-Flügel im Studio umrahmen. Außerdem gibt es einen Überraschungsgast.

Wirtshäuser und Brauerein im alten Villingen

Villingen, Franziskaner Kulturzentrum, Fr, 13.9., 18 Uhr: Die unterhaltsame und „bierernste“ Führung mit anschließender Einkehr wird von Klaus Richter alias Braumeister Hilarius Nikolaus Schilling geführt und gespielt. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter Telefon 07721/822340 möglich.
Bild: WTVS

Villingen, Franziskaner Kulturzentrum, Fr, 13.9., 18 Uhr: Die unterhaltsame und „bierernste“ Führung mit anschließender Einkehr wird von Klaus Richter alias Braumeister Hilarius Nikolaus Schilling geführt und gespielt. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter Telefon 07721/822340 möglich.