Ihnen ist langweilig? Sie möchten etwas unternehmen? Hier ist unser Veranstaltungstipp für Ihre Region.

Die Tanzstunde

Villingen, Theater am Ring, Mo, 18.3., 20 Uhr: Mark St. Germain hat eine amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen geschrieben, die nur mühsam denselben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahekommen. Die Geschichte dreht sich um den Geowissenschaftler Ever Montgomery, der am Asperger-Syndrom leidet und sich nur schwer auf andere Menschen einlassen kann. Zu einer Preisverleihung muss er tanzen lernen und so auch körperliche Nähe zulassen, wozu er kaum in der Lage ist.
Bild: Michael Petersohn

Villingen, Theater am Ring, Mo, 18.3., 20 Uhr: Mark St. Germain hat eine amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen geschrieben, die nur mühsam denselben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahekommen. Die Geschichte dreht sich um den Geowissenschaftler Ever Montgomery, der am Asperger-Syndrom leidet und sich nur schwer auf andere Menschen einlassen kann. Zu einer Preisverleihung muss er tanzen lernen und so auch körperliche Nähe zulassen, wozu er kaum in der Lage ist.