Schwarzwald-Baar – Wie gelingt der politische Streit, ohne dass der Disput grundsätzlich entgleist? Das ist das Thema beim nächsten VS-Forum des SÜDKURIER-Medienhauses.

Am Dienstag, 14. Mai, 19.30 Uhr, gastiert dazu in der Villinger Tonhalle von der Hertie School of Management in Berlin die Kommunikations- und Politikwissenschaftlerin Andrea Römmele. Sie gehörte in den USA dem Wahlkampfteam von Hillary Clinton an. Ihr Vortragsthema beim VS-Forum lautet: „Warum wir in Politik und Gesellschaft eine neue Streitkultur brauchen – geht es um Macht oder Inhalte?“

Das könnte Sie auch interessieren

Der politische Diskurs gilt als Säule der Demokratie. Freie Gesellschaften benötigen Austausch und Abwägung von Argumenten. Vor allem so wird eine ausgewogene Meinungsbildung überhaupt möglich. Vor allem so können konstruktive Lösungsvorschläge für die großen Fragen unserer Zeit erst entstehen. Wahrhaftiger politischer Streit, inhaltliche Auseinandersetzung – all das wird jedoch immer seltener, die Debatten verlagern sich in die digitalen Tiefen sozialer Medien und werden in Talkshows im Fernsehen oft nur oberflächlich gestreift. Wortgefechte mit ungeprüften Fakten und Behauptungen dominieren bei dieser Form der Kommunikation, Meinungsäußerungen stranden deshalb nicht selten in unversöhnlich wirkenden Positionskämpfen. Die Suche nach dem goldenen Kompromiss – er bleibt zu oft im Debatten-Morast verloren. Andrea Römmele zeigt am 14. Mai in Villingen auf der Tonhallen-Bühne Wege aus diesem Dilemma auf. Sie spricht dazu auch mit dem Leiter der politischen Redaktion dieses Medienhauses, Dieter Löffler.

Die Referentin des Abends ist gezielt vor den Europa- und Kommunalwahlen als Referentin geladen. Die Expertin wird auf der Villinger Bühne auch zu der Herausforderung sprechen, wie es wieder möglich sein kann, miteinander zu streiten, ohne zu spalten – eine der großen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen unserer Gegenwart und durchaus auch auf dem Parkett des Stadtparlaments im Oberzentrum.

Andrea Rommele, Jahrgang 1967, ist Professorin für Kommunikation in Politik und Zivilgesellschaft an der Hertie School of Governance in Berlin sowie Herausgeberin des Handbuchs Politikberatung. Sie forschte und lehrte an renommierten amerikanischen Universitaten und gehorte in Deutschland auch bereits dem Wahlkampfteam von Gerhard Schroder an.