Zum 14. Mal bereits fand am Sonntag die Tannheimer Kinderweihnacht statt. Dieser ganz spezielle Weihnachtsmarkt, dessen Erlös dazu beiträgt, den Betrieb der Nachsorgeklinik in Tannheim zu gewährleisten, wurde auch diesmal von zahlreichen Spendengebern, Ausstellern, Händlern und Vereinen unterstützt.

  • Bunte Vielfalt: Musikalische Unterstützung kam bereits am Vormittag von der Stadtkapelle Donaueschingen, von der Jugendkapelle Bierlingen und am späten Nachmittag sorgte der Musikverein Niedereschach für den musikalischen Ausklang. Der Rundgang in der Klinik war gefüllt mit weihnachtlich gestalteten Ständen wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten. Während es an einem Stand leckere selbst gebackene Weihnachtsplätzchen gab, boten drei Damen an einem anderen Stand Selbstgebasteltes und -gefilztes an. Oder die Besucher ließen sich von den Holzbasteleien am Nebenstand verzaubern.
  • Spezielle Bürstenwaren: Ganz spezielle Angebote warteten am Verkaufs- und Produktionsstand von Brigitte Rösch auf Liebhaber gepflegter Besen- und Bürstenwaren. In allen Größen und Variationen stellt die leidenschaftliche Bürstenbinderin ihre immer naturreinen Besen und Bürsten her. Ausschließlich gespaltenes Rosshaar, das Fell der Kaschmirziege oder natürliche Schweineborsten verarbeitet Brigitte Rösch. „Ich kann auf meine Produkte 100 Jahre Garantie geben“, schwärmt die Bürstenbinderin. Die Künstlerin Emmy Fuchs aus Schwenningen holt ihr Material im Baumarkt.
    Aus edlen, glänzenden Muttern entsteht schöner Modeschmuck, sie veredelt Fotografien und multipliziert schon mal einen bunten Fisch, um so ein neues Kunstwerk entstehen zu lassen.
  • Pendelbusse für die Besucher: Lecker ging es im Untergeschoss der Klinik zu. Hier bewirtete der Tannheimer Kindergarten und ließ eine original Popkornmaschine die aufgeblasenen Maiskörner entstehen. Handgefertigte Taschen, Holzbasteleien, 3D-Puzzles beim TTC Tannheim oder bunte Garne von der Rolle, das Angebot an der 14. Tannheimer Kinderweihnacht war vielfältig und schon das Anschauen machte Spaß. Damit die Besucher der Kinderweihnacht nicht an der erfolglosen Parkplatzsuche scheitern hat man seitens des Veranstalters einen Shuttlebus-Service eingerichtet, der die einzelnen Bushaltestellen in Tannheim anfuhr.