Hier stimme alles, sagte Pfaffenweilers Ortsvorsteher Martin Strassacker und sprach dem Tennisclub 1980 Pfaffenweiler seine Anerkennung aus. Zuvor hatte Uwe Etzold, seit einem Jahr Vorsitzender des Vereins, nur Positives zu berichten gehabt.

Angenehm überrascht habe ihn beispielsweise der Einsatz aller Mitglieder bei den anstehenden Arbeiten und das Engagement der weiteren Vorstandsmitglieder. Uschi Volk, Schriftführerin im Verein, bedauerte in ihrem Bericht, dass die geplanten "Pfaffenweiler Open" leider dem schlechten Wetter zum Opfer fielen und, dass man mit der Einladung zum "Ladies Day" nicht die gewünschte Resonanz habe erzielen können. Allerdings habe man im vergangenen Jahr eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen anbieten können.

So stellte man dem Villinger TC Blau-Weiß für die Austragung der Jugendbezirksmeisterschaften die eigenen Plätze zur Verfügung.

Im September fand das Sportfest mit Kinderolympiade statt und mit weiteren Terminen wie den Clubabenden, einem Jedermann-Turnier, der Senioren-Challenge, dem Oktoberfest und dem Abschlussball hatte man einige Anlässe für ein sportliches und gesellschaftliches Miteinander. Bei den Vereinsmeisterschaften belegte bei den Herren Jörg Jaggy den ersten Platz, nachdem er sich im Finale gegen Christoph Radigk durchsetzte. Vereinsmeister im Mixed Wettbewerb wurden Melanie Müller und Uwe Etzold. Auch sportlich musste man sich nicht verstecken. Mit zehn Mannschaften trat man bei den Rundenspielen an, wobei die Herren 40 in die zweite und die Damen 1 sogar in die erste Bezirksliga aufstiegen, die Damen diesen Aufstieg aber nicht wahrnehmen werden.

Etzold bleibt Vorsitzender

Uwe Etzold wurde von der Versammlung zum Vorsitzenden wiedergewählt, Andrea Baumann bleibt Sportwartin. Als neue Breitensportwartin konnte Dorothee Hummler gewonnen werden während Siegbert Hirt Clubhauswart und Christoph Radigk technischer Beirat bleiben. Zum Ehrenmitglied wurde Wolfgang Hock ernannt.