• Ihnen ist langweilig? Sie haben Lust etwas zu unternehmen? Hier gibt es unseren Veranstaltungstipp in der Region.

Innenhof-Festival: Kardes Türküler

Villingen, Kulturzentrum Scheuer, Fr, 24.8., 20 Uhr: Das 30. Innenhof-Festival startet mit einem türkischen Buffet und dem Progrmm "Lieder der Brüderlichkeit" der Gruppe Kardes Türküler. Ihr Ziel ist es, die verschiedenen ethnischen Kulturen und verschiedenen Glaubensrichtungen in Anatolien, Mesopotamien und auf dem Balkan zu verbinden und zu feiern. Ihr Repertoire besteht aus Liedern in Türkisch, Armenisch, Kurdisch, Tscherkessisch, Arabisch, Mazedonisch, Romanes und vielen weiteren Sprachen.
Bild: Veranstalter

Villingen, Kulturzentrum Scheuer, Fr, 24.8., 20 Uhr: Das 30. Innenhof-Festival startet mit einem türkischen Buffet und dem Progrmm "Lieder der Brüderlichkeit" der Gruppe Kardes Türküler. Ihr Ziel ist es, die verschiedenen ethnischen Kulturen und verschiedenen Glaubensrichtungen in Anatolien, Mesopotamien und auf dem Balkan zu verbinden und zu feiern. Ihr Repertoire besteht aus Liedern in Türkisch, Armenisch, Kurdisch, Tscherkessisch, Arabisch, Mazedonisch, Romanes und vielen weiteren Sprachen.

Don Quijote und Sancho Panza

Bad Dürrheim, Freilichtbühne Salinensee, Fr, 24.8., 20 Uhr: Auf der Grünfläche vor der Seebühne beim Salinensee findet in diesem Jahr wieder das alljährliche Freiluft-Sommertheater statt. Das Stück "Don Quijote und Sancho Panza" handelt von einem verarmten Junker aus einem Dorf mitten in der Pampa der durch die fortgesetzte Lektüre von Ritterromanen überschnappt.
Bild: Veranstalter

Bad Dürrheim, Freilichtbühne Salinensee, Fr, 24.8., 20 Uhr: Auf der Grünfläche vor der Seebühne beim Salinensee findet in diesem Jahr wieder das alljährliche Freiluft-Sommertheater statt. Das Stück "Don Quijote und Sancho Panza" handelt von einem verarmten Junker aus einem Dorf mitten in der Pampa der durch die fortgesetzte Lektüre von Ritterromanen überschnappt.

Metalacker

Tennenbronn, Trombachhöhe, Fr, 24.8., 17 Uhr: Zum sechsten Mal findet in dem Schwarzwalddorf das Heavy Metal Open-Air Metalacker statt. Insgesamt werden an den beiden Festivaltagen zwölf Band den Acker rocken. Am heutigen Freitag werden fünf Bands am Start sein und Samstag werden es sieben Bands plus unsere Frühschoppenmusik, das „Edelweiß Echo“ sein.
Bild: Roland Sprich

Tennenbronn, Trombachhöhe, Fr, 24.8., 17 Uhr: Zum sechsten Mal findet in dem Schwarzwalddorf das Heavy Metal Open-Air Metalacker statt. Insgesamt werden an den beiden Festivaltagen zwölf Band den Acker rocken. Am heutigen Freitag werden fünf Bands am Start sein und Samstag werden es sieben Bands plus unsere Frühschoppenmusik, das „Edelweiß Echo“ sein.

16. Straßenmusiksonntag

Bräunlingen, Innenstadt, Sa/So, 25./26.8., 18/11 Uhr: Der Straßenmusiksonntag, veranstaltet von der Stadt Bräunlingen und dem SÜDKURIER findet alle zwei Jahre am letzten Wochenende im August statt. Von überall her reisen Gaukler und Musikanten an und verhängen den Ausnahmezustand, pflanzen Nostalgie und gute Laune ins idyllische Ambiente des Zähringer Stadtkerns.
Bild: Roland Sigwart

Bräunlingen, Innenstadt, Sa/So, 25./26.8., 18/11 Uhr: Der Straßenmusiksonntag, veranstaltet von der Stadt Bräunlingen und dem SÜDKURIER findet alle zwei Jahre am letzten Wochenende im August statt. Von überall her reisen Gaukler und Musikanten an und verhängen den Ausnahmezustand, pflanzen Nostalgie und gute Laune ins idyllische Ambiente des Zähringer Stadtkerns.

Das Hornberger Schießen

Hornberg, Freilichtbühne, Sa, 25.8., 20 Uhr: Es geht aus wie das Hornberger Schießen. Dieser Ausspruch ist aus dem deutschen Zitatenschatz nicht mehr wegzudenken. Wie spielte sich der missglückte Herzogempfang anno 1564 ab? Besucher erleben, wie Hornberger Bürger dieses Missgeschick zum Besten geben.
Bild: Veranstalter

Hornberg, Freilichtbühne, Sa, 25.8., 20 Uhr: Es geht aus wie das Hornberger Schießen. Dieser Ausspruch ist aus dem deutschen Zitatenschatz nicht mehr wegzudenken. Wie spielte sich der missglückte Herzogempfang anno 1564 ab? Besucher erleben, wie Hornberger Bürger dieses Missgeschick zum Besten geben.

Handwerk und Zünfte in Villingen

Villingen, Franziskanermuseum, Sa, 25.8., 15 Uhr: Die Führung "Handwerk und Zünfte" folgt den Spuren der Handwerker vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Warum waren die Zünfte so wichtig? Stadt- und Museumsführerin Ortrud Jörg-Fuchs führt durch die Gassen sowie durch das Franziskanermuseum.
Bild: Veranstalter

Villingen, Franziskanermuseum, Sa, 25.8., 15 Uhr: Die Führung "Handwerk und Zünfte" folgt den Spuren der Handwerker vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Warum waren die Zünfte so wichtig? Stadt- und Museumsführerin Ortrud Jörg-Fuchs führt durch die Gassen sowie durch das Franziskanermuseum.

Villingen, Kulturzentrum Scheuer, So, 26.8., 20 Uhr: Es klingt wie zwei Vornamen aus älteren Tagen: Ernst und Heinrich. Allein daran könnte sich schon zeigen, dass es sich hier um alte Hausen der Kleinkunstszene handelt. Ernst und Heinrich sind Musiker und Komödianten, Schauspieler und Video-Produzenten.
Bild: Veranstalter

Villingen, Kulturzentrum Scheuer, So, 26.8., 20 Uhr: Es klingt wie zwei Vornamen aus älteren Tagen: Ernst und Heinrich. Allein daran könnte sich schon zeigen, dass es sich hier um alte Hausen der Kleinkunstszene handelt. Ernst und Heinrich sind Musiker und Komödianten, Schauspieler und Video-Produzenten.

Innenhof-Festival: Kakerlaki Clowntheater

Villingen, Kulturzentrum Scheuer, So, 26.8., 11 Uhr: Wenn Clown Ferdinand sich nicht in den Keller traut und Beppo nicht auf's Klo, dann kann das nur eins bedeuten: Bei den Kakerlakis ist die Geisterstunde angebrochen. Und dann geht es um nicht weniger als die Frage, ob es Geister, Vampire und Gespenster gibt.
Bild: Veranstalter

Villingen, Kulturzentrum Scheuer, So, 26.8., 11 Uhr: Wenn Clown Ferdinand sich nicht in den Keller traut und Beppo nicht auf's Klo, dann kann das nur eins bedeuten: Bei den Kakerlakis ist die Geisterstunde angebrochen. Und dann geht es um nicht weniger als die Frage, ob es Geister, Vampire und Gespenster gibt.