Ihnen ist langweilig? Sie haben Lust etwas zu unternehmen? Hier gibt es unseren Veranstaltungstipp in der Region.

Hochschulkontaktbörse mit 91 Ausstellern

Furtwangen, Hochschule, Mi, 22.5., 9.30 Uhr: 91 Aussteller werden bei der Hochschulkontaktbörse sich zukünftigen Arbeitnehmern vorstellen. Von 9.30 bis 14.30 Uhr sind in den Hochschul-Gebäuden A, B und C die Info-Stände der Firmen aufgebaut. Zweimal jährlich bietet die Hochschulkontaktbörse Studierenden und Absolventen am Campus Furtwangen die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen. Die meisten Unternehmen kommen aus Baden-Württemberg, wobei auch international agierende Firmen wie Amazon oder Hugo Boss vertreten sind.
Bild: Hochschule Furtwangen

Furtwangen, Hochschule, Mi, 22.5., 9.30 Uhr: 91 Aussteller werden bei der Hochschulkontaktbörse sich zukünftigen Arbeitnehmern vorstellen. Von 9.30 bis 14.30 Uhr sind in den Hochschul-Gebäuden A, B und C die Info-Stände der Firmen aufgebaut. Zweimal jährlich bietet die Hochschulkontaktbörse Studierenden und Absolventen am Campus Furtwangen die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen. Die meisten Unternehmen kommen aus Baden-Württemberg, wobei auch international agierende Firmen wie Amazon oder Hugo Boss vertreten sind.

Im Blickpunkt: Panka Chirer-Geyer

Villingen, Franziskanermuseum, Mi, 22.5., 18 Uhr: Bei der Blickpunktführung im Franziskanermuseum verrät die Künstlerin Panka Chirer-Geyer (Bild) weches ihr Lieblingsobjekt in der Dauerausstellung ist. Die in Villingen-Schwenningen lebende Niederländerin arbeitet als Dozentin oft außerhalb der Region an verschiedenen freien Kunstakademien.
Bild: Stefan Weigand

Villingen, Franziskanermuseum, Mi, 22.5., 18 Uhr: Bei der Blickpunktführung im Franziskanermuseum verrät die Künstlerin Panka Chirer-Geyer (Bild) weches ihr Lieblingsobjekt in der Dauerausstellung ist. Die in Villingen-Schwenningen lebende Niederländerin arbeitet als Dozentin oft außerhalb der Region an verschiedenen freien Kunstakademien.

Krankes Kind? Was nun?

Schonach, Pfarrzentrum St. Urban, Mi, 22.5., 19.30 Uhr: Das ökumenische Bildungswerk lädt zu einer dreiteiligen Vortragsreihe zum Thema „Krankes Kind? Was nun?“. Am heutigen ersten Vortragsabend geht es um „Wie erkenne ich eine Erkrankung, Fieber“ mit Informationen zu Hygienemaßnahmen. Die mittwochs stattfindenden Vorträge sind kostenlos.
Bild: Ökum. Bildungswerk

Schonach, Pfarrzentrum St. Urban, Mi, 22.5., 19.30 Uhr: Das ökumenische Bildungswerk lädt zu einer dreiteiligen Vortragsreihe zum Thema „Krankes Kind? Was nun?“. Am heutigen ersten Vortragsabend geht es um „Wie erkenne ich eine Erkrankung, Fieber“ mit Informationen zu Hygienemaßnahmen. Die mittwochs stattfindenden Vorträge sind kostenlos.

Willkommen bei den Hartmanns

Villingen, Theater am Ring, Do, 23.5., 20 Uhr: Nun erobert die Bühnenversion des erfolgreichsten deutschen Films 2016 das Theater. Dem Stück gelingt mit Regisseur und Drehbuchautor Simon Verhoeven das viel diskutierte Flüchtlingsthema humorvoll, vielschichtig und verständnisfördernd umzusetzen.
Bild: Bernd Boehner

Villingen, Theater am Ring, Do, 23.5., 20 Uhr: Nun erobert die Bühnenversion des erfolgreichsten deutschen Films 2016 das Theater. Dem Stück gelingt mit Regisseur und Drehbuchautor Simon Verhoeven das viel diskutierte Flüchtlingsthema humorvoll, vielschichtig und verständnisfördernd umzusetzen.

Was die Jugend in der Welt von morgen erwartet

Furtwangen, Hochschule, Do, 23.5., 20 Uhr: Madeleine Hofmann (Bild) wird in ihrem Vortrag in der Reihe Studium Generale über die Jugend von heute sprechen und versuchen, Vorurteile, die von egoistisch und karrieregeil bis unpolitisch reichen, zu entkräften. Der Eintritt zum Vortrag in Hörsaal I 0.17 ist frei.
Bild: Veranstalter

Furtwangen, Hochschule, Do, 23.5., 20 Uhr: Madeleine Hofmann (Bild) wird in ihrem Vortrag in der Reihe Studium Generale über die Jugend von heute sprechen und versuchen, Vorurteile, die von egoistisch und karrieregeil bis unpolitisch reichen, zu entkräften. Der Eintritt zum Vortrag in Hörsaal I 0.17 ist frei.

Hero und Leander

Villingen, Gymnasium am Romäusring, Do/Fr, 23./24.5., 19.30 Uhr: Neben Romeo und Julia, Orpheus und Eurydike gehören Hero und Leander zu den berühmten Liebenden der Literatur. Sie alle gehen an der ihnen feindlich gesinnten Umwelt zugrunde, ohne gefragt zu werden, was sie empfinden, was ihnen wichtig ist.
Bild: Veranstalter

Villingen, Gymnasium am Romäusring, Do/Fr, 23./24.5., 19.30 Uhr: Neben Romeo und Julia, Orpheus und Eurydike gehören Hero und Leander zu den berühmten Liebenden der Literatur. Sie alle gehen an der ihnen feindlich gesinnten Umwelt zugrunde, ohne gefragt zu werden, was sie empfinden, was ihnen wichtig ist.

2. Steppach-Benefiz

Villingen, Kulturzentrum Klosterhof, Fr/Sa/So, 24./25./26.5.: Die Neuauflage des erfolgreichen Steppach-Benefizfestes vom letzten Jahr findet dieses Mal im Kulturzentrum Klosterhof statt. Musikalisch gestartet wird am Freitag mit der Band „upside down“ während DJ Alex an allen drei Tagen am Plattenteller steht.
Bild: Rüdiger Fein

Villingen, Kulturzentrum Klosterhof, Fr/Sa/So, 24./25./26.5.: Die Neuauflage des erfolgreichen Steppach-Benefizfestes vom letzten Jahr findet dieses Mal im Kulturzentrum Klosterhof statt. Musikalisch gestartet wird am Freitag mit der Band „upside down“ während DJ Alex an allen drei Tagen am Plattenteller steht.

Jugendmusikschule St. Georgen-Furtwangen

Villingen, Franziskaner Konzerthaus, Fr, 24.5., 20 Uhr: Die 55 jungen Musiker – hauptsächlich Schüler an der Jugendmusikschule selbst, aber auch aus der ganzen Region – haben unter Leitung ihres Dirigenten Pascal Pons den Abend unter den Titel „Klassik und neue Wege“ gestellt.
Bild: Jugendmusikschule St. Georgen-Furtwangen

Villingen, Franziskaner Konzerthaus, Fr, 24.5., 20 Uhr: Die 55 jungen Musiker – hauptsächlich Schüler an der Jugendmusikschule selbst, aber auch aus der ganzen Region – haben unter Leitung ihres Dirigenten Pascal Pons den Abend unter den Titel „Klassik und neue Wege“ gestellt.