Wie die Polizei mitteilt, fuhr um kurz nach 13 Uhr ein 57 Jahre alter Autofahrer mit einem Smart auf der Stumpenstraße in Richtung Weilersbach. Der Kleinwagenfahrer überfuhr von Obereschach kommend die Stopp-Stelle und beabsichtigte in Richtung Weilersbach weiterzufahren. Beim Einfahren in die Kreuzung übersah er einen aus Richtung Kappel kommenden Toyota, der von einem 47-jährigen Mann gesteuert wurde.

Aufgrund der heftigen Kollision kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab. Der Smart-Fahrer zog sich bei dem für ihn seitlichen Aufprall schwere Verletzungen zu. Der Toyota-Fahrer, seine 42-jährige Ehefrau sowie die 9-jährige Tochter erlitten leichtere Verletzungen. Die Verletzten wurden von Notarzt und Rettungsdienst versorgt und kamen zur Beobachtung ins Schwarzwald-Baar-Klinikum.

Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf circa 8000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde der Führerschein des Smart-Fahrers beschlagnahmt sowie eine Blutprobe veranlasst. Die Unfallermittlungen führt die Unfallaufnahme der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil.

Die Feuerwehr Obereschach rückte mit elf Einsatzkräften aus, um auslaufende Fahrzeugflüssigkeiten aufzunehmen und die Fahrbahn zu säubern. Der Kreuzungsbereich war für rund eineinhalb Stunden gesperrt.