Wer am Montagnachmittag durch die Villinger Innenstadt schlenderte, der wurde mit Sicherheit auf Ralph Rauscher aufmerksam: Ein großer Mann mit tiefer Stimme, gekleidet mit einem schwarzen Kostüm und Schlaghose, auf dem Kopf eine schwarze Perücke und Koteletten, in den Händen eine Westerngitarre.

Das könnte Sie auch interessieren

So stand der Straßenmusiker in der Niederen Straße und gab knapp 30 Minuten lang Hits von Elvis Presley zum Besten. Vor der SÜDKURIER-Kamera spielte er die Stücke „It‘s Now or Never“ und „Wooden Heart“ (Muss i denn zum Städtele hinaus).

Video: Fröhlich, Jens

Den Passanten gefiel die professionelle Vorstellung. Trotz eisigem Wind und kalten Fingern landete die eine oder andere Münze im Gitarrenkoffer des Künstlers, der mit dem Spruch „Fahre Memphis, tanke Diesel“ beschriftet war.

„Fahre Memphis, tanke Diesel. Danke!“ steht auf dem Gitarrenkoffer von Ralph Rauscher.
„Fahre Memphis, tanke Diesel. Danke!“ steht auf dem Gitarrenkoffer von Ralph Rauscher. | Bild: Fröhlich, Jens

„Das hört sich aber gut an“, riefen ihm Kundinnen des angrenzenden Cafes zu. Kein Wunder, denn Ralph Rauscher macht nicht erst seit gestern Musik. Der 53-Jährige, der in Schramberg aufwuchs und 15 Jahre in Schwenningen lebte, ehe es ihn mit seiner Familie nach Freudenstadt zog, macht seit über 40 Jahren Musik. „Mit zehn Jahren habe ich eine kleine Heimorgel bekommen“, erzählt er. „Mit zwölf kaufte ich mir meine erste Gitarre. Das Spielen habe ich mir selbst beigebracht.“

Ralph Rauscher tritt am Montag als Elvis in der Niederen Straße auf.
Ralph Rauscher tritt am Montag als Elvis in der Niederen Straße auf. | Bild: Fröhlich, Jens

Rauscher war lange Zeit im Bereich Tanzmusik aktiv. Erst als ihn im Jahr 2006 ein Zuhörer auf seine Stimme angesprochen habe, die ganz wie Elvis Presley klinge, war die Idee für seine Elvis-Show geboren. Vor allem am Bodensee, aber auch in Villingen und in anderen Städten der Region ist er seither auf den Straßen in seinem Show-Kostüm anzutreffen. Während sich seine Auftritte ähneln sind Publikum und Atmosphäre immer unterschiedlich: „Am Bodensee ist mehr Urlaubsstimmung, hier eher Alltagssituation.“ Aber die Menschen seien sehr freundlich, sagt er. Deswegen kommt er auch immer wieder gerne in seine alte Heimat zurück.

Ralph Rauscher tritt am Montag als Elvis in der Niederen Straße auf.
Ralph Rauscher tritt am Montag als Elvis in der Niederen Straße auf. | Bild: Fröhlich, Jens

Rauscher träumt auch von einer Karriere ohne Verkleidung. Neben Elvis-Interpretationen schreibt er eigene Musik, die er als „Rockschlager“ bezeichnet. „Mein Ziel ist es, in die Hitparade zu kommen“, gibt er sich selbstbewusst. Deswegen hat er sich mehrfach um die Teilnahme beim Eurovision Song Contest beworben, bislang ohne Erfolg. 2016 veröffentlichte er sein erstes Album unter dem Titel „Leben“. Hörproben sind auf seiner Internetseite www.ralphrauscher.de abrufbar. Seine zwei größten Fans sind sich sicher, dass der Durchbruch irgendwann klappt: Frau Sandra und Tochter Lisa-Marie (4). Sie begleiten ihren Lieblings-Elvis zu allen Auftritten und unterstützten ihn, wo sie nur können.

Ralph Rauscher tritt am Montag als Elvis in der Niederen Straße auf. Immer mit dabei sind seine Frau Sandra und die kleine Lisa-Marie.
Ralph Rauscher tritt am Montag als Elvis in der Niederen Straße auf. Immer mit dabei sind seine Frau Sandra und die kleine Lisa-Marie. | Bild: Fröhlich, Jens