Angesichts der großen Resonanz und des riesigen Erfolges im Vorjahr war es schon fast abzusehen, dass das keine Eintagsfliege bleiben wird: Das von Martin Weidinger und zahlreichen freiwilligen Helfern organisierte sowie von einer großen Schar von Sponsoren unterstützte Steppach-Benefiz-Festival zugunsten des Jugendförderungswerkes.

Konzert zum Auftakt

Die Neuauflage des Benefiz ist für das Wochenende vom 24. bis 26. Mai geplant und der Festivalort wird das neue Jugend- und Kulturzentrum am Klosterhof sein. Martin Weidinger, Karl Blessing und Rainer Müldner, alle drei sind Kinder des Steppach, haben im vergangenen Jahr das Steppach Benefiz ins Leben gerufen. Sie und sind als Organisatoren und Sponsoren auch 2019 wieder mit im Boot.

Musik und Kulinarisches

Und das Fest verspricht wieder ein kleiner Superlativ in Musik und Kulinarik zu werden, haben sich doch bereits viele Künstler und bereit erklärt, ehrenamtlich aufzutreten und dadurch den Benefizgedanken zu unterstützen und zu fördern. Musikalisch gestartet wird am Freitag mit der Band „upside down“, DJ Alex steht an allen drei Tagen am Plattenteller und auch an den beiden weiteren Tagen geht es musikalisch live zur Sache. Auf dem Programm steht am Samstag die „Southside Street Band“, „Silent Yard“, „Hot Spot „ und „Silke Vogt„, die musikalisch für viele unterschiedliche Aspekte sorgen. Die leckeren Angebote aus der kulinarischen Ecke sorgen dafür, dass auch der Körper nicht zu kurz kommt. Wer sein Glück probieren und einen der zahlreichen attraktiven Preise mit nach Hause nehmen will, der darf sich an der großen Tombola beteiligen und bei der großen Schlussverlosung sogar einen großen Flachbildfernseher gewinnen

Feuerwerk am Samstag

Am Samstagabend steigt ein großes Feuerwerk, das aber noch lange nicht den Schlusspunkt des Festivals markiert. Auch der Sonntag kommt musikalisch anspruchsvoll daher, wenn ab 11 Uhr die Formation „Luft und Blech“ mit einem mehr als dreistündigen Konzert zum Frühschoppen und Mittagessen einlädt. Das „Trio 3x1“ sorgt am Sonntag für den musikalischen Ausklang.

Kulinarisch international

Internationale Spezialitäten stehen ebenso auf der Speisekarte des Festes wie ein deftiger Spießbraten, leckere Spanferkel oder ein Angebot an leckeren Crêpes. Auf jeden Fall soll es ein Fest für Jedermann sein, betont Martin Weidinger und aus diesem Grund werde man auch kein Eintrittsgeld verlangen. Alle Musiker treten kostenlos auf und für die Unterhaltung der ganz jungen Gäste steht Dieter Sirringhaus mit dem Kasperle, dem Hund Beppo und dem Zauberer Pfiffikus bereit. Als fester Programmpunkt ist am Samstag, 25. Mai, um 15 Uhr ein Gottesdienst mit Pfarrer Oliver Huth angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren