Wenn die Rietheimer Musikanten zum Zinkenfest rufen, dann kommen nicht nur die Einheimischen, sondern auch viel Gäste aus den Nachbargemeinden und Villingen, die das Straßenfest nun schon seit 40 Jahren schätzen.

Da kommen die Gäste gerne: Auch bei diesem Zinkenfest der Rietheimer Musikanten waren wieder fast alle Plätze belegt.
Da kommen die Gäste gerne: Auch bei diesem Zinkenfest der Rietheimer Musikanten waren wieder fast alle Plätze belegt.

Nicht so aufwändig – verglichen mit den großen Sommerfesten im Umland – und mit großer Unterstützung aus dem Ort machen die Musikanten das Fest immer zu etwas Besonderem. Gekocht und gegrillt wird im Erdgeschoss des Musikerheims. Dazu gibt es ein kleines Festzelt, einen Weizenbierstand und die Outdoor-Kegelbahn.

Peter Riesle, Claudia Laufer, Erwin Halter, Birgit Halter und Bernd Kantimm (von links), gewannen diese Jahr den Wanderpokal bei den Outdoor-Kegelmeisterschaften beim Zinkenfest der Rietheimer Musikanten.
Peter Riesle, Claudia Laufer, Erwin Halter, Birgit Halter und Bernd Kantimm (von links), gewannen diese Jahr den Wanderpokal bei den Outdoor-Kegelmeisterschaften beim Zinkenfest der Rietheimer Musikanten. | Bild: Roland Dürrhammer

Letztere war am Samstagmittag Austragungsort der Kegelmeisterschaften. Fünf Mannschaften hatten sich dieses Jahr gemeldet, um den Wanderpokal, die Geldpreise und eines der Bierfässchen zu gewinnen. Die Vorjahressieger, der Frauentreff, zeigten sich aus dieses Jahr wieder siegessicher und ließen keinen Zweifel daran, den letztjährigen Erfolg zu wiederholen. Bis zum letzten Stechen sah es auch danach aus, aber dann mussten sie sich der Mannschaft „Hauptsache fort, egal wohin“ geschlagen geben.

Vorsitzender Bucher zufrieden

Zufrieden zeigte sich der Vorsitzende der Rietheimer Musikanten, Bernd Bucher, als er nach dem Glücksradeinsatz mit einem Lächeln über das Fest blickte. „Alle sind wiedergekommen und die Plätze sind besetzt, was will man mehr“, sagt Bucher. Für die gute Stimmung auf dem Straßenfest sorgte am Samstagabend „D‘ Michel (Michael Doll) und seine original Holze-Bener Blasmusik aus Schenkenzell.

Der Sonntag war der Tag der Blasmusik. Nach dem 11 Uhr Frühschoppen spielten der Musik- und Trachtenverein Neuhausen auf, im Anschluss der Musikverein Hochemmingen und die Musikkapelle Tannheim.

Das könnte Sie auch interessieren