Pünktlich vor Beginn der Jahreshauptprobe der Feuerwehrabteilung Herzogenweiler hörte es auf zu regnen, und viele Zuschauer tummelten sich auf der Straße vor dem Glöckl-Hof. Sie lauschten den einführenden Worten des Abteilungskommandanten und stellvertretenden Gesamtkommandanten David Lienhard.

Die Wasserzuleitung funktioniert – jetzt geht‘s an die Löschübung.
Die Wasserzuleitung funktioniert – jetzt geht‘s an die Löschübung. | Bild: Gerhard Blessing

Kurz darauf kommen auch schon die Fahrzeuge angefahren: an der Spitze das Tanklöschfahrzeug (TLF), gefolgt vom Mannschaftstransportwagen (MTW) und der Drehleiter aus dem benachbarten Pfaffenweiler sowie den beiden Rettungsfahrzeugen des Roten Kreuzes Tannheim.

Anspruchsvolles Szenario

Die Übungsannahme: Ein Rasenmäher ist bei Reparaturarbeiten in Brand geraten, Feuer breitet sich in der Scheune in Heu und Stroh schnell aus, ein Mann liegt bewusstlos mit schweren Brandverletzungen neben dem Gerät. Er wird gerettet und dem Rettungsteam vom Roten Kreuz zur Weiterversorgung übergeben. Dann folgt die Suche nach weiteren Personen im Gefahrenbereich.

Kinder werden mit der Drehleiter geholt

Und man wird laut Übungsszenario fündig: Zwei Kinder haben sich im Dachgeschoss verschanzt. Also heißt es: Rolltor an der Außenwand auf und Drehleiter in Position, Rettungskorb mit zwei Mann bis zur Luke. Da stehen die Kinder, angeseilt und mit dem Rettungsknoten gesichert. Rein mit ihnen in den Korb, und ab geht‘s, bald hat sie die Erde wieder.

Rauchschwaden aus dem Geräteschuppen

Einsatzleiter Andreas Neininger inspiziert kurz die Lage. Rauchschwaden kommen aus dem Geräteschuppen. „Angriffstrupp mit schwerem Atemschutz und erstem Rohr zum Innenangriff vor! Entlüfter ran! Trupp zwei zur Riegelbildung zwischen Ökonomiegebäude und Schuppen! Drittes Rohr zur Vorderfront zum Außenangriff!“. Gesagt, getan.

Auch die Jüngstensind dabei: Jungfeuerwehrleute im Einsatz.
Auch die Jüngstensind dabei: Jungfeuerwehrleute im Einsatz. | Bild: Gerhard Blessing

Anschließend macht die Kinder- und Jugendfeuerwehr vor, was sie gelernt hat, und den Zuschauern gefällt es. Und Gesamtkommandant Markus Megerle stellt sich erstmals im Dorf vor. Der Vorsitzende vom Feuerwehr-Kreisverband, Reinhold Engesser aus Hondingen, zeigt sich erfreut über das Zusammenwirken der Rettungskräfte aus den drei Ortschaften.

Das könnte Sie auch interessieren