Am Montag, kurz vor 14 Uhr, ist im Villinger Hallenbad ein 16-jähriger Schüler nach dem Schwimmunterricht plötzlich untergegangen, teilt die Polizei mit. Der 16-Jährige befand sich mit anderen Schülern der Carl-Orff-Schule nach dem Unterricht noch im kleinen Becken des Bades. Plötzlich sackte er ohne äußere Einflüsse zusammen und trieb kurzzeitig, das Gesicht nach unten, im Wasser.

Der Schüler wurde sofort aus dem Wasser gezogen und bis zum Eintreffen der verständigten Rettungskräfte reanimiert. Nach erfolgreicher Notfallbehandlung wurde er ins Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert.