Die Bürger in Villingen-Schwenningen werden zunehmend unruhig. Erneut kam es zu einem Einbruch in Villingen, erneut im Kurgebiet. Diebe drangen am Samstag laut Polizei zwischen 17.45 Uhr und 21 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Oberen Waldstraße ein. Sämtliche Räume wurden durchwühlt. Vermutlich wurden die Täter durch das Zurückkehren der Eigentümer gestört und ergriffen die Flucht. Entwendet wurde ein Tresor, in dem sich Bargeld und Schmuck in noch nicht bekannter Höhe befand. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch bei einem Einbruch blieb es nicht: Ebenfalls über das Wochenende, von Freitag, 17.30 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, drangen Unbekannte in einen Rohbau, der sich auf der Rückseite eines Gebäudes in der Villinger Dattenbergstraße befindet, ein und entwendeten aus einem verschlossenen Raum mehrere Werkzeuge im Wert von rund 10 000 Euro. Bei dem entwendeten Diebesgut handelt es sich laut Polizei um speziell für den Heizungsbau und Gas-Wasser-Betriebe hergestellte Werkzeuge. Auch in diesem Fall werden Zeugen gesucht, die möglicherweise Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben, die in Verbindung mit dem Fall stehen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

In den letzten Wochen werden verstärkt Einbrüche in der Doppelstadt registriert. Betroffen sind auch die ländlich gelegenen, kleineren Stadtbezirke. Hier werden gezielt Einfamilienhäuser aufgebrochen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.