Mit gleich vier Chören tritt der Villinger Sängerkreis am 5. Mai auf die Bühne im Theater am Ring um das Bühnenstück "Flieg" aufzuführen. Das Publikum auf eine stürmische Reise mitnehmen wollen der Männerchor "Oldies", die "Voice Boys", der Frauenchor "Just for Femmes" und der Kinderchor der Bickebergschule. Aktuell läuft der Vorverkauf für dieses große Chorereignis. Am Wochenende traf man sich im Hotel Diegner zur Jahreshauptversammlung und um einen Teil des Vorstands neu zu wählen. Das Amt des zweiten Kassiers wurde mit Heike Flaig-Frizzi besetzt, Jutta Wichelhaus wurde für ein weiteres Jahr im Amt der Schriftführerin bestätigt, zweite Schriftführerin ist Ruth Appeltrath und Meinrad Obergfell fungiert weiter als zweiter Notenwart. Der Frauenchor und die Oldies werden von Lukas Schmid geleitet, Jonathan Föll leitet die Voice Boys und Constanze Kaiser kümmert sich um den Schulchor mit 60 Schülern.

Alle Bewerber erhielten ein einstimmiges Votum der Mitglieder, lediglich für das Amt der zweiten Vorsitzenden gab es an diesem Abend mit Andreas Ehlert überraschend einen zweiten Bewerber. Mit 25 zu 13 Stimmen bei 3 Enthaltungen wurde zwar Christiane Kaeser-Malik für ein weiteres Jahr gewählt, aber sie bedeutete dem Mitbewerber, dass sie im nächsten Jahr nicht am Posten hängen werde. Im Amt als Beisitzer bestätigt wurden Beate Köngeter, Karl-Heinz Laukart und Uwe Klemann. Andreas Ehlert trat für den ausgeschiedenen Werner Willmann in das Amt ein, auch um schon einmal Vorstandsluft zu schnuppern, wie die Versammlung ihm empfahl.

Mit 93 Sängerinnen und Sängern ist der Sängerkreis noch recht gut aufgestellt, wie Schriftführerin Jutta Wichelhaus berichtete. Allerdings stellte man enttäuscht fest, dass die "Voice Boys" mit jetzt 15 Aktiven noch weit unter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Gut aufgestellt hingegen ist der Frauenchor "Just for Femmes". Mit 46 Frauen übertreffen sie die 32 Sänger der "Oldies" noch einmal deutlich wie Beate Köngeter berichtete. Sie machte mit ihrem Jahresbericht deutlich, dass mit den Frauen zu rechnen sei im ehemals Männer dominierten Chorgefüge des Sängerkreises. Und auch wenn man sich das Ergebnis der gemeinsamen Vereinskasse anschaut, präsentieren sich die Sängerinnen des Frauenchors "Just for Femmes" als Leistungsträger. Chorleiter Lukas Schmid berichtete, dass man jetzt in die heiße Phase für das Maikonzert eintrete. Es gebe mit neuen Liedern und Texten doch einiges zu lernen, so Schmid, aber es mache allen viel Spaß.

Wer will mitmachen?

Wer Interesse hat, in einem der Chöre unter dem Dach des Sängerkreises mitzumachen, kann sich an den ersten Vorsitzenden Karl-Heinz Kreyer wenden. Er ist unter der Mailadresse info@saengerkreis-vs.de zu erreichen. Informationen gibt es auch auf der Homepage www.saengerkreis-vs.de. Karten für das Konzert am 5. Mai (im Theater am Ring, Beginn 19 Uhr) gibt es im Ticketshop im Franziskaner-Kulturzentrum und bei allen Vorverkaufsstellen im Ticketverbund Schwarzwald-Baar-Heuberg.