Ohne die Aktivitäten des Fördervereins des SV Rietheim wäre es nicht möglich, die Jugendarbeit und den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, da waren sich bei der Hauptversammlung des Fördervereins alle einig. "Der Förderverein ist ein wichtiges Glied in der Kette des SV Rietheim und gar nicht mehr wegzudenken", sagte Ortsvorsteherin Gudrun Furtwängler und auch Felix Bickel, Vorsitzender des SV Rietheim, machte deutlich: "Ohne der Förderverein könnten wir nicht bestehen".

Es braucht mehr Helfer

Doch auch der Förderverein hat mit den gleichen Probleme wie mach anderer Verein zu kämpfen: Nämlich genügend Helfer für die vereinseigenen Aktionen zu finden. Zwar war das Sommerfest 2018 ein großer Erfolg, bei dem sich die Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl gerne sehen ließen und dabei ihr Fußballtalent entdeckten. Doch bis es so weit war mussten erst einmal alle Helferposten besetzt sein.

Sommerfest Anfang August

"Da brauchen wir mehr Unterstützung der Mitglieder", sagt der Vorsitzende des Fördervereins Markus Winterhalder. Das Sommerfest findet dieses Jahr vom Samstag, 3. bis Montag, 5. August, statt.

Auch der Erlös der jährlichen Altmetallsammlung konnte sich sehen lassen, wie aus dem Bericht von Kassiererin Franziska Wälde zu entnehmen war. Auf Samstag, 19. Oktober, hat die Vorstandschaft für die diesjährige Altmetallsammlung terminiert. "Beim traditionellen Cego-Turnier ist die Teilnehmernachfrage derart hoch, dass es langsam eng wird im Vereinsheim des SV Rietheim", merkte Schriftführer Karl Hirt in seinem Jahresbericht an.

Termin für die Jugend

Einen zusätzlichen Veranstaltungstermin für die Jugend regte Hirt an. Zustimmung hierfür gab es von der Vorstandschaft, doch alle waren sich einig, dass man auch die entsprechenden Helfer dazu benötige, was sich bekanntermaßen als schwierig herausstelle.

Mit den Erträgen aus dem Sommerfest, der Altmetallsammlung, Spenden und Mitgliedsbeiträgen, konnte wieder ein ansehnlicher Betrag an den SV Rietheim überwiesen werden. "Die Mittel werden in erster Linie in der Jugendarbeit für die 300 Jugendlichen im Verein eingesetzt", sagt Felix Bickel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kooperation mit den Nachbarorten

Neben der Fußballjugend, bei der es eine Kooperation mit den Fußballvereinen Marbach, Pfaffenweiler und Tannheim gibt, trainiert der SV Rietheim zahlreiche Kinder und Jugendliche im Breitensport. Schnell erledigt waren die Wahlen. Unter der Leitung von Gudrun Furtwängler wurde der stellvertretende Vorsitzende Matthias Schuhmacher wiedergewählt.