Alle Realschüler der zehnten Klasse von St. Ursula haben den Mittleren Bildungsabschluss erreicht. An einem überdurchschnittlich guten mündlichen Prüfungstag konnte ihnen eine ganze Reihe sehr guter Präsentationen bescheinigt werden, berichtet die Schule. Realschulleiter Helmut Hertnagel, der mit seinem Team von den Zinzendorfschulen Königsfeld den Prüfungsvorsitz übernommen hatte, lobte bei der Notenbekanntgabe die gute Schul- und Prüfungsatmosphäre, mit der die Lehrer von St. Ursula eine gute Basis für den Erfolg geschaffen hätten.

  • Die Absolventen: Die Namen der erfolgreichen Abschlussschüler sind Dennis Albert, Florian Albert, Deborah Deiss, Patrick Dornbach, Rania Eigeldinger, Lina Fuchs, Alexa Groß, Mira Guttmann, Benedikt Haas, Marius Heberle, Pia Kaczkowski, Maximilian Kersting, Angelina Killmann, Robin Klingele, Carolin Lehmann, Lukas Losing, Maximilian Lüßling, Carmen Marx, Viktoria Olfert, Sarah Petschik, Lena Riedlinger, Olivia Salmin Bauer, Selina Schaumann, Lisa Scherzinger, Luis Seemann, Fabio Stehle, Luca-Elijah Stojkoski, Nathalie Stumpf und Noah Zahel.
  • Preise: Leistungspreise der Schule gehen an Rania Eigeldinger, Alexa Groß, Selina Schaumann und Fabio Stehle. Eine Belobigung erhalten Mira Guttmann, Angelina Killmann, Carmen Marx, Lisa Scherzinger und Nathalie Stumpf. Für den Preis des Oberbürgermeisters für den jahrgangsbesten Schulabschluss ist Fabio Stehle mit einem Notendurchschnitt von 1,6 nominiert. Ihm wird auch der Preis der Firma Frei-Lacke für die besten Leistungen in den Naturwissenschaften verliehen. Zudem erhält er, zusammen mit Rania Eigeldinger, einen Fachpreis im Fach Musik. Ein Fachpreis in Bildender Kunst geht an Mira Guttmann. Letztere erhält außerdem, zusammen mit Maximilian Lüßling, eine dankende Anerkennung für ihr besonderes Engagement im schulischen Weltladenteam.
  • Ein Teil bleibt: Auch in diesem Jahr kann ein Teil der Realschüler die Schulkarriere an den St. Ursula-Schulen fortsetzen. Sie haben die Aufnahme in das Aufbaugymnasium geschafft, das nunmehr im zweiten Jahr existiert.
    Die St. Ursula-Schulen weisen in einer Pressemitteilung darauf hin, dass in der Eingangsklasse des Aufbaugymnasiums noch Plätze frei sind. Interessenten können sich direkt bei der Schule bewerben.