Am Freitagabend hat ein Jugendlicher am Bahnhof in Villingen mehrere Polizisten beleidigt und einen Beamten angegriffen.

Wie die Polizei mitteilt, habe nach einer über Notruf gemeldeten Schlägerei am Bahnhof eine Polizeistreife den 15-Jährigen von dort davonrennen sehen. Als die Uniformierten ihn anhalten wollten, fing dieser an die beiden Beamten zu beleidigen.

Ein hinzukommender Polizist sah den flüchtenden Jugendlichen und nahm zu Fuß die Verfolgung auf. Letztendlich konnte er ihn unter der Schneckenbrücke stellen. Beim Versuch, den Flüchtenden festzuhalten, schlug und trat dieser mehrfach gegen den Polizisten, sodass sich dieser am Fußgelenk verletzte.

Letzten Endes nahmen die Beamten den angetrunkenen Jugendlichen mit aufs Polizeirevier und übergaben ihn dort seiner Mutter. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren wegen Widerstands und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.

Zur Klärung der vorangegangenen Taten am Villinger Bahnhof hofft die Polizei nun auf Zeugen, die sich am Freitagabend gegen 21.15 Uhr am Bahnhof aufgehalten haben. Personen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter 07721 6010 zu melden.