Vom 24. bis 26. Juni laden die Obereschacher Vereine und Institutionen zu ihrem schon längst zur Tradition gewordenen 16. Dorffest in der Ortsmitte ein. Bereits seit November des vergangenen Jahres trifft sich das Dorffestgremium, das aus jeweils zwei Personen der teilnehmenden Vereine und Institutionen, sowie dem Vorsitzenden Robert Mosbacher und Schriftführer Dieter Krause besteht, regelmäßig, um ein ansprechendes Programm auf die Beine zu stellen.

Jetzt konnten die Vorbereitungen abgeschlossen werden und das Fest kann beginnen. Am Samstag, 24. Juni, um 16 Uhr wird das Fest mit dem Bieranstich durch Ortsvorsteher Klaus Martin eröffnet. Für die anschließende Dorfmeisterschaft im Kübelspritzen, die um 17 Uhr beginnt, haben sich alle gut vorbereitet und man darf gespannt sein, ob die Freiwillige Feuerwehr ihren Sieg von 2015 wiederholen kann.

Fotos in der "Alten Schule"

Anschließend findet die Siegerehrung statt. Während des dreitägigen Dorffestes findet im Vereinshaus „Alte Schule“ eine Fotoausstellung mit dem Thema „Obereschach in Szene gesetzt“ statt und natürlich ist bei den einzelnen Vereinen und Institutionen gemütliche Unterhaltung und beste Verpflegung angesagt. Am Sonntag, 25. Juni beginnt das Fest um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf der Festbühne und zum anschließenden Frühschoppen ab 11 Uhr werden Auftritte auf der Bühne und für Kinder ein Ponyreiten angeboten. Auch am Sonntag ist die Fotoausstellung in der „Alten Schule“ zu sehen und es gibt Aufführungen auf der Festbühne.

Am Montag, 26. Juni, startet das Fest um 14.30 Uhr mit einem Kindernachmittag und entsprechender Unterhaltung für die kleinen Festbesucher. Ab 16 Uhr sind die Handwerker zum obligatorischen Vesper eingeladen. In der "Alten Schule" ist am Montag ebenfalls wieder die Fotoausstellung zu sehen. Um 19 Uhr findet dann die Ziehung der Lose auf der Festbühne statt und um 20 Uhr werden die Dörr-Brüder beim Festausklang der Gayser-Gilde für Stimmung sorgen.