Was verändert sich an den Ausgabestellen?

Die SVS wird ab dem morgigen Donnerstag, 24. August, die Mineralwasserausgabe in die Messehalle C nach Schwenningen verlegen. Die Ausgabestelle in Villingen wird dann geschlossen, die in Dauchingen bleibt bestehen. Außerdem wird die Aktion auch in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Ulrich Köngeter betont, dass die kostenlose Ausgabe von Mineralwasser nicht die Pflicht der Stadtwerke sei: „Wir bieten das unseren Kunden an, um ihnen die Situation so leicht wie möglich zu gestalten.“ Da es nicht möglich war, so Köngeter, in so kurzer Zeit einen Abholstation einzurichten, die den logistischen Anforderungen, was die Anlieferung sowie die sichere Verwahrung von 40 Paletten Mineralwasser entsprach, habe man die Abholstation zunächst in Villingen eingerichtet. Allein am Dienstag wurden dort 21 000 Liter ausgegeben

Gibt es schon ein Ergebnis der ersten Wasser-Probe?

"Nein", sagt Pressesprecherin Susanna Kurz, "ein Ergebnis liegt uns noch nicht vor".

In manchen Gemeinden, beispielsweise Radolfzell, wird das Wasser nicht mit Chlor, sondern mit UV behandelt. Wäre das nicht auch eine Alternative für VS?

Eine UV-Behandlung, heißt es vonseiten der Stadtwerke, sei technisch weitaus aufwändiger und verursache deutlich höhere Kosten als die Chlorierung.

Wird der Wasserpreis steigen, wenn das Wasser ab 2018 ständig chloriert wird?

Derzeit werde der Wasserpreis neu kalkuliert: "Es werden Investitionen getätigt und die laufenden Kosten steigen. Die Tendenz: der Wasserpreis wird anziehen". Die Größenordnung sei jedoch noch offen.