Die grauen Wolken des dräuenden Gewitters vermittelten ein kleines bisschen die Stimmung längst vergangener Zeiten, aber mit ihrem Schreittanz zu mittelalterlichen Klängen vertrieben die 44 Grundschüler der Tannheimer Schule mit ihren Lehrerinnen Janine Wehrle und Verena Kreidemeier alsbald das Gewölk.

Auch der Tüchertanz kommt bei den Zuschauern anlässlich des Tannheimer Schulfestes bestens an. Bild: Jörg-Dieter Klatt
Auch der Tüchertanz kommt bei den Zuschauern anlässlich des Tannheimer Schulfestes bestens an. Bild: Jörg-Dieter Klatt

Unter dem Beifall von Eltern und Großeltern stimmten die Kinder die Anwesenden mit dieser Freiluftvorführung auf das große Schulfest ein. Liebevoll gekleidet präsentierten kleine Burgfräulein und tapfere Ritter ebenso wie kräftige Knappen allerlei Gelerntes der vergangenen Woche. Nicht ohne Stolz trugen die Mädchen ihre mittelalterlichen Schmuckbroschen. Dass die Jungs schon mal ein Holzschwert an der Seite trugen, verstand sich von selbst.

Mühsam ist vor über 1000 Jahren das Herstellen einfacher Haushaltsgegenstände mit dem Ziehmesser. Bild: Jörg-Dieter Klatt
Mühsam ist vor über 1000 Jahren das Herstellen einfacher Haushaltsgegenstände mit dem Ziehmesser. Bild: Jörg-Dieter Klatt
  • Projektwoche: Eine Woche lang hatten sich die Kinder von heute mit dem Leben von vorgestern beschäftigt und dabei sowohl das Leben vor 1200 Jahren in Burgen und auf dem Land zumindest aus Erzählungen wahrgenommen. Da wurden die einzelnen Gebäudeteile einer großen Burg ebenso erklärt wie das Leben der einfachen und meist armen Menschen auf dem Lande.
Für die kleinen und großen Goldstücke fertigen die Grundschulkinder ihren eigenes Geldsäckel. Bild: Jörg-Dieter Klatt
Für die kleinen und großen Goldstücke fertigen die Grundschulkinder ihren eigenes Geldsäckel. Bild: Jörg-Dieter Klatt
  • Die Spuren des Mittelalters, die in der Region zu finden sind, besichtigten die Kinder im Franziskaner-Museum in Villingen. Dort bekamen sie auch eine kindgerechte Stadtführung durch das historische Villingen. Sowohl beim Schulfest selbst als auch während der Projektwoche wurde fleißig gebastelt. Ob Schmuckriemchen oder stolze Hüte, ob Ledergeldbeutel oder Holzbesteck für die Mahlzeiten, mit Eifer fertigten die Kinder ihre Andenken an die Zeit des Mittelalters.
Dichtes Gedränge herrscht an der Kuchentheke beim Schulfest in Tannheim.
Dichtes Gedränge herrscht an der Kuchentheke beim Schulfest in Tannheim.
  • Schulfest: Nachdem in der Festhalle die verschiedenen Arbeitsgemeinschaften der Schule ihr Können präsentiert hatten, luden auf dem Schulhof mittelalterlich gekleidete Gäste zum Mitmachen ein. Großes Interesse zog das schwierige Unterfangen auf sich, ein Feuer zu entfachen. Mit Flintstein und Zunder gelang es tatsächlich, ein kleines Feuerchen zu entzünden. An einer Klemmbank konnten die größeren Kinder erste Erfahrungen mit dem Ziehmesser machen und einen Hammerstiel schnitzen.
Sarah Schilling verstand es ein gelungenes Zirkus-Programm auf die Bühne zu zaubern.Bild: Jörg-Dieter Klatt
Sarah Schilling verstand es ein gelungenes Zirkus-Programm auf die Bühne zu zaubern.Bild: Jörg-Dieter Klatt


  • An anderer Stelle lauschten einige Kinder mittelalterlichen Märchen; großen Anklang fand das Stockbrotbacken über dem offenen Feuer. Nachdem die Regenwolken sich verzogen hatten, verwandelte sich der Schulhof zur mittelalterlichen Marktstätte, wo bei leckerem Kuchen die jüngsten Neuigkeiten aus Tannheim – genau wie vor über 1000 Jahren – ausgetauscht wurden. Auch der Freundeskreis der Schule Tannheim sowie die Kernzeitbetreuung unter der Regie von Sylvia Steiner trugen zum besten Gelingen dieses Schulfestes bei.
Die Musikwerkstatt Akkordeon unter der Leitung von Waldemar Lang unterhielt die Gäste mir bestens eingeübten Stücken. Bild: Jörg-Dieter Klatt
Die Musikwerkstatt Akkordeon unter der Leitung von Waldemar Lang unterhielt die Gäste mir bestens eingeübten Stücken. Bild: Jörg-Dieter Klatt
  • Präsentation der Schulwerkstätten: Ob Flötenspiel unter der Leitung von Ursula Zöllner oder Tastenspiel am Akkordeon oder dem Keyboard unter der Lenkung von Waldemar Lang: Alle musikalischen Beiträge fanden besten Anklang bei den Besuchern. Gar akrobatisch dann die Vorführungen der Zirkus-AG mit ihrer Trainerin Sarah Schilling.
    Ob Purzelbaum oder Handstandüberschlag, ob Balance auf der Stange oder graziler Tüchertanz, reichlichen Beifall bekamen alle Akteure. Zufrieden war auch das Schulleitungsteam der Tannheimer Grundschule, das mit präziser Organisation und wetterbedingter Improvisation für ein rundum gelungenes Schulfest gesorgt hatte.