Seit Oktober 2018 werden die alten Soldatenunterkünfte entlang der Kirnacher-, Dattenberg- und Pictoriusstraße vom Bündnis für faires Wohnen saniert. Sie sollen für mindestens sechs Jahre 500 Studenten der Polizeihochschule Wohnraum bieten. 35 Millionen Euro kostet das Projekt. Wir haben uns die Mega-Baustelle aus der Luft angesehen. Hier gibt's die beeindruckenden Bilder.
Das könnte Sie auch interessieren
So sah die Baustelle im September 2018 aus. Ab Oktober nahm die Sanierung dann richtig fahrt auf.
Bild: Hans-Jürgen Götz

So sah die Baustelle im September 2018 aus. Ab Oktober nahm die Sanierung dann richtig fahrt auf.

so sah es im Februar 2018 aus. In der Bildmitte verläuft die Kirnacherstraße. Die drei ersten Gebäude von unten müssen bis zum September 2019 bezugsfertig sein. Zwei Dachstühle sind schon demontiert und die Gebäude eingerüstet.
Bild: Hans-Jürgen Götz

so sah es im Februar 2018 aus. In der Bildmitte verläuft die Kirnacherstraße. Die drei ersten Gebäude von unten müssen bis zum September 2019 bezugsfertig sein. Zwei Dachstühle sind schon demontiert und die Gebäude eingerüstet.

Diese Aufnahme entstand ebenfalls im Februar 2019 aus einem anderen Blickwinkel.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Diese Aufnahme entstand ebenfalls im Februar 2019 aus einem anderen Blickwinkel.

Auch beim Haus Dattenbergstraße 1-3 wurde im Februar schon gearbeitet. Hier liegt der Baufortschritt rund acht Wochen zurück. Das Haus muss erst 2020 bezugsfertig sein.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Auch beim Haus Dattenbergstraße 1-3 wurde im Februar schon gearbeitet. Hier liegt der Baufortschritt rund acht Wochen zurück. Das Haus muss erst 2020 bezugsfertig sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Im März 2019 wird die Fassade saniert, die Aufzugsschächte wachsen in die Höhe und der Aufbau eines weiteren Stockwerkes in Holzbauweise beginnt.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Im März 2019 wird die Fassade saniert, die Aufzugsschächte wachsen in die Höhe und der Aufbau eines weiteren Stockwerkes in Holzbauweise beginnt.

Der Baufortschritt im Haus Dattenbergstraße 13-15 liegen mehrere Wochen hinter den anderen Objekten zurück. Die Wohnungen hier müssen erst im Februar 2021 fertig sein.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Der Baufortschritt im Haus Dattenbergstraße 13-15 liegen mehrere Wochen hinter den anderen Objekten zurück. Die Wohnungen hier müssen erst im Februar 2021 fertig sein.

Dieses Luftbild zeigt die vier Häuser an der Kirnacher- und der Dattenbergstraße. Links unten sind zwei der drei Gebäude an der Pictoriusstraße zu sehen, die bereits bezogen sind.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Dieses Luftbild zeigt die vier Häuser an der Kirnacher- und der Dattenbergstraße. Links unten sind zwei der drei Gebäude an der Pictoriusstraße zu sehen, die bereits bezogen sind.

Dieses Luftbild zeigt die vier Häuser an der Kirnacher- und der Dattenbergstraße.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Dieses Luftbild zeigt die vier Häuser an der Kirnacher- und der Dattenbergstraße.

Hier sind noch Teile des alten Daches zu sehen. Auf der anderen Seite wird bereits das neue Stockwerk gebaut.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Hier sind noch Teile des alten Daches zu sehen. Auf der anderen Seite wird bereits das neue Stockwerk gebaut.

Die drei hinteren Gebäude müssen im September fertig sein.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Die drei hinteren Gebäude müssen im September fertig sein.

Ende März ist das neue Stockwerk auf einem der Häuser bereits fast fertig.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Ende März ist das neue Stockwerk auf einem der Häuser bereits fast fertig.

Ende März ist das neue Stockwerk auf einem der Häuser bereits fast fertig.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Ende März ist das neue Stockwerk auf einem der Häuser bereits fast fertig.

Ende März ist das neue Stockwerk auf einem der Häuser bereits fast fertig.
Bild: Hans-Jürgen Götz

Ende März ist das neue Stockwerk auf einem der Häuser bereits fast fertig.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren