In Schwenningen ist es das Mekka für probierfreudige Schlemmmer, die Street-Food-Tour auf dem Muslenplatz. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr machte die Karawane an Gastronomen, mobilen Garküchen und Food-Trucks des Veranstalters Interfest-Event in der Neckarstadt halt. Und wenn auch in den sozialen Netzwerken die Anregungen der Genießer eindeutig in Richtung vegane Küche und mehr Gemüse tendieren, so ist doch am Samstag der Stand "Wild und Fein" mit seinen Wild-Spezialitäten als erster ausverkauft.

Pflanzenkohle als Gimmick für schwarzes Speiseeis. Zum ersten Mal ist auch Dennis Goltz von Black Monkey Ice Cream bei der Street Food Tour in Schwenningen.
Pflanzenkohle als Gimmick für schwarzes Speiseeis. Zum ersten Mal ist auch Dennis Goltz von Black Monkey Ice Cream bei der Street Food Tour in Schwenningen.

Kartoffelwerk, Almpizza, Coffee-Bike, Damn-Burger oder Grill Bill: die Namen der 18 angemeldeten Stände stellten den Besuchern ein kulinarisches Paradies in Aussicht. Um Humoristisches waren die Standbesitzer ebenfalls nicht verlegen. "Ich will ein Rind von dir", so der mit einem Ausrufezeichen versetzte Schriftzug bei Grill Bill. Angesichts des verregneten Freitags war die Latte von anvisierten 20 000 Besuchern dieses Mal etwas zu hoch gelegt. "Wir haben dann am Freitag auch schon um 21 Uhr dicht gemacht. Es brachte nichts mehr", so die Marketingleiterin von Interfest-Event, Saskia Wüst. In den kommenden beiden Tagen ließen die Gästen ihrem Appetit dann aber freien Lauf. Bereits drei Stunden vor Zapfenstreich musste der Stand "Wild und Fein" am Samstag nach etwa 300 über den Ladentisch gegangenen Portionen seine Pforten schließen.

Street-Food-Tour zum zweiten Mal in Schwenningen in 2018: Am Samstag ein gut besuchter Muslenplatz.
Street-Food-Tour zum zweiten Mal in Schwenningen in 2018: Am Samstag ein gut besuchter Muslenplatz.

Vor zwei Jahren machte die Street-Food-Tour auf dem Schwenninger Messegelände erstmals halt und plant im April die Neuauflage, wohl erneut auf dem Muslenplatz. Zusätzlich plant Interfest-Event im Sommer 2019 ihr neues Projekt, die Bier-Tage, in Schwenningen an den Start zu bringen. Das Event widmet sich dem Ausschank internationaler Biere, etwa aus Polen, Tschechien, Belgien und Deutschland. Eine kritische Stimme äußerte Dennis Goltz von Black Monkey Ice Cream: "Vermutlich durch den Erfolg der Street-Food-Tour in Schwenningen hat der Veranstalter die Standpreise ziemlich hochgeschraubt. 400 Euro sind bei so einer Veranstaltung üblich, nun zahle ich über 1000. Ob wir uns das weiterhin leisten können, weiß ich nicht."