Die vom Brand betroffene Familie hat nach Darstellung des Familienvaters nach dem Feuer „gar nichts mehr“. Die SÜDKURIER-Redaktion bittet Leser, kurzfristig zu helfen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Die drei Kinder, zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren sowie der Junge im Alter von 10 Jahren benötigen Kleidung, Decken, Handtücher, vorerst das Nötigste, ebenso wie die Eltern.

Die Mutter hat Schuhgröße 38 und Konfektionsgröße S oder 36.

Der Vater hat Schuhgröße 41 bis 42 und Konfektionsgröße M.

Die beiden Mädchen haben Schuhgröße 36 und 37 sowie Konfektionsgröße S und XS.

Der Junge hat Schuhgröße 35 und Konfektionsgröße 152.

Die SÜDKURIER-Redaktion nimmt die Kleidung Freitag, 3. Januar, 9 Uhr (Schalteröffnung), an der Bickenstraße 19 an und gibt sie gegen Mittag weiter an die Betroffenen. Es geht dabei um eine sehr kurzfristige Hilfe. Was die Familie weiter benötigt, veröffentlichen wir im Laufe des Freitags online und am Samstag in der gedruckten Ausgabe. Aktuell sind die Fünf von der Stadt VS in einer Notunterkunft angesiedelt. Für den ersten Bedarf ist die Familie notdürftig aus der Kleiderkammer des Roten Kreuzes ausgestattet.

Herzliche Bitte: Die Redaktion bittet darum, am Freitagmorgen ausschließlich gut erhaltene und sofort gebrauchsfertige Kleidungsstücke beim SÜDKURIER abzugeben. Die Sachen werden für das Wochenende benötigt. Herzlichen Dank und bis Freitagmorgen an der Bickenstraße!

So lief die Spendenaktion ab:

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Berichterstattung zum Feuer:

Das könnte Sie auch interessieren