Zur Eröffnung der psychologischen Beratungsstelle an der Schwenninger Reutestraße nach der gründlichen Renovierung hatten die evangelische und die katholische Kirche am heutigen Montag eingeladen. Mit einem Tag der offenen Tür am Nachmittag stellten die vier Beratungskräfte, die unter der Leitung von Stefan Würfel arbeiten, sich und ihre Arbeit sowie die neu gestalteten Räume vor.

Zuvor hatte Dekan Sebastian Berghaus die Räume offiziell übergeben. In seinem Grußwort betonte der Dekan die Wichtigkeit eines professionellen Beratungsangebots insbesondere auch in einer sich ändernden gesellschaftlichen Umgebung. Auch hier funktioniere glücklicherweise die Ökumene, so Berghaus. Er freue sich über das "tolle Engagement der vielen warmherzigen, kompetenten und klugen Mitarbeiter". Auch die Zusammenarbeit mit Institutionen und Behörden trage zum Gelingen bei. Das sei auch wichtig, schließlich werde die psychologische Beratung mehr und mehr gebraucht, so Sebastian Berghaus.

Pfarrer Klaus Gölz von der evangelischen Kirche berichtete über aktuelle Erfahrungen. Er habe erst kürzlich einen älteren Herrn an die Beratungsstelle verwiesen, der sich bei ihm anschließend für diese hilfreiche Empfehlung bedankt habe. Er träume immer wieder von einem Beratungszentrum und Familientreff, das er sich an diesem Standort in der Schwenninger Reutestraße sehr gut vorstellen könne, so Gölz.

Ein vielfältiges Beratungsangebot findet man bei den Psychlogischen Beratungsstellen. Bild: Rüdiger Fein
Ein vielfältiges Beratungsangebot findet man bei den Psychlogischen Beratungsstellen. Bild: Rüdiger Fein

Lucia Feuerstein überbrachte die Grüße der katholischen Kirchengemeinden. Silke Zube vom Jugendamt des Schwarzwald-Baar-Kreises betonte, dass das gemeinsame Interesse am Wohl der Kinder und Jugendlichen die treibende Kraft für eine gute Zusammenarbeit sei.

Zu den Aufgaben der Beratungsstellen, die alle unter der Hauptstelle in Tuttlingen zusammengefasst sind, gehört die Erziehungs- und Familienberatung ebenso wie die Beratung von Jugendlichen, die Ehe- und Paarberatung und das Angebot einer allgemeinen Lebensberatung his hin zur Trauerberatung.

Die Psychologische Beratungsstelle ist eine Einrichtung der evangelischen und der katholischen Kirche. Die Angebote sind offen für alle Ratsuchenden, unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität und Religionszugehörigkeit. Ein Team von besonders geschulten psychologischen Mitarbeitern kümmert sich um die Ratsuchenden und deren Probleme.