Zum dritten Mal fand das Fußball-Spaßturnier für Fasnetvereine der AH-Abteilung der DJK Villingen statt. Die AH-ler um den Vorsitzenden Norbert Limberger und den Vize-Vorsitzenden und Organisator Ingo Suhm konnten auf dem Sportplatz im Friedengrund insgesamt zehn Mannschaften und zahlreiche Zuschauer begrüßen.

Sportlich und fair verlaufen die Begegnungen im Friedengrund.
Sportlich und fair verlaufen die Begegnungen im Friedengrund. | Bild: Friedrich Bettecken

In einem spannenden Turnier, bei dem aber der Spaß nicht zu kurz kam und bei dem Fairness eine ganz große Rolle spielte, kämpften die Mannschaften um die besten Platzierungen.

Mit dabei waren die Brigachplätzle, Stachigruppe 3 und 4, die Hexenzunft mit zwei Mannschaften, Katzenmusik, Fleck-Fleck, Narrozunft, Warenbachhexen und Rietvögel.

Alle teilnehmenden Mannschaften freuen sich auf diesem Bild über ein tolles Turnier, bei dem Spaß und Kameradschaft mit im Vordergrund stehen.
Alle teilnehmenden Mannschaften freuen sich auf diesem Bild über ein tolles Turnier, bei dem Spaß und Kameradschaft mit im Vordergrund stehen. | Bild: Friedrich Bettecken

Am Ende konnte sich die erste Mannschaft der Hexenzunft knapp im Neun-Meter-Schießen gegen die Katzenmusik durchsetzen. Damit haben es die Hexen tatsächlich geschafft, dreimal nacheinander die aufwendig gestaltete Sieger-Trophäe zu erobern. „Behalten dürfte ihr das Ding aber noch nicht – dazu müsst ihr fünf Mal gewinnen“, frotzelten Norbert Limberger und Ingo Suhm bei der Siegerehrung.

Schade fanden Veranstalter und Akteure, dass es trotz Bemühungen wieder nicht gelungen war, auch Vereine aus Schwenningen für das Turnier zu gewinnen. Eine vierte Auflage des Turniers wird es nach heutigem Stand in zwei Jahren geben.