Einmal böse – immer böse! Theaterfreunde aufgepasst, wer nun angesichts der Rolle von Rupert Kubon in der neuen Eigenproduktion des Theaters am Turm gedacht hat, der bisherige Theaterbösewicht hätte sich gewandelt, der wird schnell eines Besseren belehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwar sitzen Alt-OB Rupert Kubon und Harry Grüneis als friedfertige Jäger gemeinsam auf einem Hochstand um den Wildbestand zu hegen und zu pflegen. Aber das notwendige Abwarten vor dem Abschwarten lässt die beiden ungeduldig werden.

Zur gepflegten Ironie gesellt sich schnell beißender Sarkasmus hinzu und am Ende ist die Zahl der, nicht nur vierbeinigen, Opfer der beiden Edeljäger fast unüberschaubar. Wer schon immer alles über Jäger auf dem Hochstand wissen wollte, ist mit diesem preisgekrönten Theaterstück bestens bedient.