Weite Umwege wollen nur die wenigsten Autofahrer in Kauf nehmen. Das gilt auch seit Wochen für die gesperrte Ortsdurchfahrt in Rietheim. Anstatt den Umweg über Pfaffenweiler oder Brigachtal zu fahren, bevorzugen viele Autofahrer den naheliegenden Schleichweg über die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Allerdings ist dort der Verkehr außer für Fußgänger nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge, Fahrradfahrer und aktuell für den Linienbus erlaubt.

Der Kommunale Ordnungsdienstsperrt die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen ab. Der Linienbus darf auf Grund einer Ausnahmeregelung passieren.
Der Kommunale Ordnungsdienstsperrt die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen ab. Der Linienbus darf auf Grund einer Ausnahmeregelung passieren. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Nachdem im Ortschaftsrat Mütter die Sicherheit ihrer Kinder als gefährdet bezeichnet hatten, wollen die Ordnungshüter hier ab jetzt regelmässige Kontrollen durchführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Einstimmung hat man sich im Amt für öffentliche Ordnung aber dafür entschieden, vorerst eine deutlich sichtbare Sperrung mit Polizei-Fahrzeugen und Kräften des Kommunalen Ordnungsdienstes durchzuführen, um letztmals an die Einsichtigkeit der Autofahrer zu appellieren.

Hier geht es nicht weiter: Der Kommunale Ordnungsdienst sperrt die alte Landstraße zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzung, aufgrund der Vollsperrung der Baustellenbedingten Rietheimer Ortsdurchfahrt.
Hier geht es nicht weiter: Der Kommunale Ordnungsdienst sperrt die alte Landstraße zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzung, aufgrund der Vollsperrung der Baustellenbedingten Rietheimer Ortsdurchfahrt. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Zu diesem Zweck wurde die alte Landstrasse am Montag gegen Mittag an beiden Enden voll gesperrt. Das hielt aber nicht wenige Autofahrer davon ab, hier trotzdem durchfahren zu wollen, nicht ohne teil erregt mit den städtischen Polizeibeamten zu diskutieren.

Die Polizei sperrt die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzung, aufgrund der Vollsperrung der Baustellenbedingten Rietheimer Ortsdurchfahrt.
Die Polizei sperrt die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzung, aufgrund der Vollsperrung der Baustellenbedingten Rietheimer Ortsdurchfahrt. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Einige Autofahrer gaben sich vor Ort unwissend, andere zeigten sich aufgrund der Ausschilderung der Umleitungsstrecke in Rietheim verunsichert. Es sei unklar, wo man denn nun fahren dürfte und wo nicht, hieß es vor Ort öfters.

Der Kommunale Ordnungsdienst sperrt die alte Landstraße zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzung, aufgrund der Vollsperrung der baustellenbedingten Rietheimer Ortsdurchfahrt. Die Situation vor der Sperrung durch die Polizei.
Der Kommunale Ordnungsdienst sperrt die alte Landstraße zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzung, aufgrund der Vollsperrung der baustellenbedingten Rietheimer Ortsdurchfahrt. Die Situation vor der Sperrung durch die Polizei. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Auswärtige, die bis ins Rietheimer Zentrum vorgedrungen sind, zeigten sich angesichts der Baustellenbeschilderung verloren. Hier konnten die freundlichen Einsatzkräfte helfen.

Die Umleitungsstrecke wurde nochmals genau erklärt. Schon in der Ortschaftsratssitzung am Donnerstag war die Beschilderung bemängelt worden. Grotesk: Schilder liegen teils abmontiert am Straßenrand, mit der Rückseite zur Umleitungsroute.

Der Kommunale Ordnungsdienst sperrt die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzungen.
Der Kommunale Ordnungsdienst sperrt die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen ab. Viele Autofahrer nehmen dort die unerlaubte Abkürzungen. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Rietheimer Bürger äußerten bei den Einsatzkräften häufig ihren Frust. Offenbar wurde: Bei vielen herrscht große Verärgerung und Uneinsichtigkeit bezüglich der getroffenen Maßnahmen, die eine Sanierung der Ortsdurchfahrt zum Ziel haben.

Stopp auf freier Strecke. Die Wege auf der alten Rietheimer Straße sind jetzt zu.
Stopp auf freier Strecke. Die Wege auf der alten Rietheimer Straße sind jetzt zu. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Zuvor war mehrfach betont worden, dass ein Befahren der alten Rietheimer Straße vom Amt aus Sicherheitsgründen wegen zu geringer Fahrbahnbreite untersagt worden war. Zudem gelten die Feldweg-ähnlichen Ausfahrten auf die Landstraße als extrem gefährlich.

Die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen: Der Linienbus darf noch durchfahren, der LKW dahinter aber nicht.
Die alte Landstrasse zwischen Rietheim und Villingen: Der Linienbus darf noch durchfahren, der LKW dahinter aber nicht. | Bild: Hans-Juergen Goetz