Zu einem heftigen Verkehrsunfall mit einem Frontalzusammenstoß im Begegnungsverkehr, bei welchem zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden sind, ist es am Nachmittag des Montags auf der Bundesstraße 27 bei der Anschlussstelle VS-Mühlhausen und Schwenningen gekommen.

Eine 41-jährige Fahrerin eines Ford Fiestas - gegen 15.30 Uhr unterwegs auf der B 27 in Richtung Rottweil - geriet im Bereich der Anschlussstelle VS-Mühlhausen aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Wie die Polizei berichtet, prallte sie mit ihrem Wagen frontal in einen just in diesem Moment entgegenkommenden Mercedes der E-Klasse einer 73 jährigen Fahrerin. Beide Frauen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten - nach einer Erstversorgung durch die mit Notartzt eintreffenden Rettungskräften - in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht werden. An den beiden Autos entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden nach ersten Schätzungen in Höhe von etwa 30.000 Euro

Die Fahrbahn der B 27 musste im Bereich der Unfallstelle bis etwa 17.30 Uhr voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlung zur Unfallursache übernommen und sucht dringend Unfallzeugen. Möglicherweise war die 41-Jährige einem bei VS-Mühlhausen auf die B 27 auffahrenden Lastwagen ausgewichen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Zimmern ob Rottweil (0741 34879-0) in Verbindung setzen.