100 Polizeistudenten sind am 1. April in bereits eingezogen. Platz für 200 weitere muss bis September geschaffen werden. Wir haben uns auf den Baustellen zur Sanierung der Franzosenwohnungen in Villingen umgeschaut. Ein Rundgang in Bildern.
Das könnte Sie auch interessieren

Eine tolle Aussicht über Villingen hat man auf dem Dach des Hauses  Kirnacherstraße 45-47.  Hier wird aktuell das neue Stockwerk gebaut. Das Flachdach hat eine leichte Neigung und ist mit einer dicken Folie abgedichtet.
Bild: Fröhlich, Jens

Eine tolle Aussicht über Villingen hat man auf dem Dach des Hauses Kirnacherstraße 45-47. Hier wird aktuell das neue Stockwerk gebaut. Das Flachdach hat eine leichte Neigung und ist mit einer dicken Folie abgedichtet.

Blick vom Dach des Gebäudes Kirnacherstraße 45-47: Rechts im Bild sind die Häuser Kirnacherstraße 41-43 und 37-39 zu sehen. Alle drei Gebäude müssen bis zum ersten September bezugsfertig sein. Im Hintergrund ist die Villinger Innenstadt zu sehen.
Bild: Fröhlich, Jens

Blick vom Dach des Gebäudes Kirnacherstraße 45-47: Rechts im Bild sind die Häuser Kirnacherstraße 41-43 und 37-39 zu sehen. Alle drei Gebäude müssen bis zum ersten September bezugsfertig sein. Im Hintergrund ist die Villinger Innenstadt zu sehen.

Die Fassade des Hauses Kirnacherstraße 41-43.
Bild: Fröhlich, Jens

Die Fassade des Hauses Kirnacherstraße 41-43.

Das Wasser vom Dach Kirnacherstraße landet momentan noch im Innenhof.
Bild: Fröhlich, Jens

Das Wasser vom Dach Kirnacherstraße landet momentan noch im Innenhof.

Bauleiter Jürgen Kern erklärt, dass an dieser Stelle der Aufzug im obersten Stockwerk ankommen wird. Noch sind Reste des alten Dachstuhles zu sehen.
Bild: Fröhlich, Jens

Bauleiter Jürgen Kern erklärt, dass an dieser Stelle der Aufzug im obersten Stockwerk ankommen wird. Noch sind Reste des alten Dachstuhles zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das geräumige Wohnzimmer in einer der Wohnungen im neuen Obergeschoss.
Bild: Fröhlich, Jens

Das geräumige Wohnzimmer in einer der Wohnungen im neuen Obergeschoss.

Hier wird schon bald die Eingangstüre der Wohnung stehen. Im Hintergrund ist der Flur erkennbar, von wo aus es in die einzelnen Zimmer, Bad, Küche und Gäste-WC geht.
Bild: Fröhlich, Jens

Hier wird die Eingangstüre der Wohnung stehen. Im Hintergrund ist der Flur erkennbar, von wo aus es in die einzelnen Zimmer, Bad, Küche und in das Gäste-WC geht.

In den oberen Stockwerken laufen bereits die Fliesenlegearbeiten in den Badezimmern und in den Küchen. Die Handwerke arbeiten sich von oben nach unten durch das Gebäude.
Bild: Fröhlich, Jens

In den oberen Stockwerken laufen bereits die Fliesenlegearbeiten in den Badezimmern und in den Küchen. Die Handwerker arbeiten sich von oben nach unten durch das Gebäude.

Bauleiter Jürgen Kern zeigt die Raumaufteilung in den Wohnungen. Einzelne Wände, wie zwischen diesen beiden Räumen, können später relativ einfach zurückgebaut werden, je nach Bedarf.
Bild: Fröhlich, Jens

Bauleiter Jürgen Kern zeigt die Raumaufteilung in den Wohnungen. Einzelne Wände, wie zwischen diesen beiden Räumen, können später relativ einfach zurückgebaut werden, je nach Bedarf.

Bauleiter Jürgen Kern zeigt die Raumaufteilung in den Wohnungen. Diese Zwischenwand kann später relativ einfach zurückgebaut werden, je nach Bedarf.
Bild: Fröhlich, Jens

Bauleiter Jürgen Kern zeigt die Raumaufteilung in den Wohnungen. Diese Zwischenwand kann später relativ einfach zurückgebaut werden, je nach Bedarf.

Die Häuser bekommen wieder Balkone. Bauleiter Jürgen Kern zeigt auf dem Bauplan, wie das künftig aussehen wird.
Bild: Fröhlich, Jens

Die Häuser bekommen wieder Balkone. Bauleiter Jürgen Kern zeigt auf dem Bauplan, wie das künftig aussehen wird.

Das Fundament für den Anbau für einen Aufzugschacht.
Bild: Fröhlich, Jens

Das Fundament für den Anbau für einen Aufzugschacht.

Der Aufzugschacht aus Betonfertigteilen wächst Schritt für Schritt nach oben. Pro Gebäude werden zwei Aufzüge gebaut.
Bild: Fröhlich, Jens

Der Aufzugschacht aus Betonfertigteilen wächst Schritt für Schritt nach oben. Pro Gebäude werden zwei Aufzüge gebaut.

Der Aufzugschacht aus Betonfertigteilen wächst Schritt für Schritt nach oben. Pro Gebäude werden zwei Aufzüge gebaut.  auf dem Bild ist zu erkennen, dass eine Fensterfront von ganz unten bis nach oben verläuft. Sie soll für Helligkeit im Treppenhaus sorgen.
Bild: Fröhlich, Jens

Der Aufzugschacht aus Betonfertigteilen wächst Schritt für Schritt nach oben. Pro Gebäude werden zwei Aufzüge gebaut. auf dem Bild ist zu erkennen, dass eine Fensterfront von ganz unten bis nach oben verläuft. Sie soll für Helligkeit im Treppenhaus sorgen.

Blick in den Rohbau des Aufzugschachtes.
Bild: Fröhlich, Jens

Blick in den Rohbau des Aufzugschachtes.

Diese Wand mit den kleinen Fenstern im Treppenhaus wird abgerissen, um den Zugang zum Aufzugsschacht zu ermöglichen.
Bild: Fröhlich, Jens

Diese Wand mit den kleinen Fenstern im Treppenhaus wird abgerissen, um den Zugang zum Aufzugsschacht zu ermöglichen.

Blick in den Anbau für den Aufzug.
Bild: Fröhlich, Jens

Blick in den Anbau für den Aufzug.

Bauleiter Jürgen Kern erklärt die Bauarbeiten im Treppenhaus. Das alte Geländer und die filigran gearbeiteten Stufen sollen erhalten bleiben.
Bild: Fröhlich, Jens

Bauleiter Jürgen Kern erklärt die Bauarbeiten im Treppenhaus. Das alte Geländer und die filigran gearbeiteten Stufen sollen erhalten bleiben.

Der frühere Haupteingang wird zum Hintereingang. Künftig gelangt man aus der anderen Richtung (hinten im Bild) ins Gebäude. Dort wird auch der Aufzug gebaut.
Bild: Fröhlich, Jens

Der frühere Haupteingang wird zum Hintereingang. Künftig gelangt man aus der anderen Richtung (hinten im Bild) ins Gebäude. Dort wird auch der Aufzug gebaut.

Ein massiver Stahlträger musste über dem alten Haupteingang eingezogen werden, um die Statik durch den Umbau aufrecht zu erhalten.
Bild: Fröhlich, Jens

Ein massiver Stahlträger musste über dem alten Haupteingang eingezogen werden, um die Statik durch den Umbau aufrecht zu erhalten.

Das Treppenhaus soll in großen Teilen erhalten bleiben.
Bild: Fröhlich, Jens

Das Treppenhaus soll in großen Teilen erhalten bleiben.

Im Keller sorgt künftig eine Pelletheizung für Wärme (links). Alle Versorgungsleitungen und Rohre mussten neu verlegt werden. Das Brennstofflager liegt im Erdreich, ausserhalb des Gebäudes. Pro Haus wird eine Heizanlage installiert.
Bild: Fröhlich, Jens

Im Keller sorgt künftig diese Pelletheizung links neben Bauleiter Kern für Wärme. Alle Versorgungsleitungen und Rohre müssen neu verlegt werden. Das Brennstofflager befindet sich in der Erde außerhalb des Gebäudes. Pro Haus wird eine Heizanlage installiert.

Alle Versorgungsleitungen und Rohre mussten neu verlegt werden.
Bild: Fröhlich, Jens

Alle Versorgungsleitungen und Rohre mussten neu verlegt werden.

Auch die Kellerräume werden hergerichtet, obwohl diese nicht Teil des Mietvertrages mit dem Land sind.
Bild: Fröhlich, Jens

Auch die Kellerräume werden hergerichtet, obwohl diese nicht Teil des Mietvertrages mit dem Land sind.

Eine 18 Zentimeter dicke Schicht aus Mineralwolle sorgt für eine gute Wärmedämmung.
Bild: Fröhlich, Jens

Eine 18 Zentimeter dicke Schicht aus Mineralwolle sorgt für eine gute Wärmedämmung.

Der Hozaufbau auf dem Dach ist lediglich mit einer dünnen Schicht aus Holzfasern gedämmt. Hier bieten jedoch auch die mit Dämmmaterial gefüllten Wände Schutz.
Bild: Fröhlich, Jens

Der Hozaufbau auf dem Dach ist lediglich mit einer dünnen Schicht aus Holzfasern gedämmt. Hier bieten jedoch auch die mit Dämmmaterial gefüllten Wände Schutz.

Das Haus Dattenbergstraße 1-3 liegt beim Baufortschritt rund acht Wochen zurück. Das Gebäude muss erst im Frühjahr 2020 fertig sein.
Bild: Fröhlich, Jens

Das Haus Dattenbergstraße 1-3 liegt beim Baufortschritt rund acht Wochen zurück. Das Gebäude muss erst im Frühjahr 2020 fertig sein.

Das Haus Dattenbergstraße 1-3 liegt beim Baufortschritt rund acht Wochen zurück. Das Gebäude muss erst im Frühjahr 2020 fertig sein.
Bild: Fröhlich, Jens

Das Haus Dattenbergstraße 1-3 liegt beim Baufortschritt rund acht Wochen zurück. Das Gebäude muss erst im Frühjahr 2020 fertig sein.

Im Haus Dattenbergstraße 1-3 werden derzeit Leitungen verlegt.
Bild: Fröhlich, Jens

Im Haus Dattenbergstraße 1-3 werden derzeit Leitungen verlegt.

Im Haus Dattenbergstraße 1-3 werden derzeit Leitungen verlegt.
Bild: Fröhlich, Jens

Im Haus Dattenbergstraße 1-3 werden derzeit Leitungen verlegt.

Der Baufortschritt im Haus Dattenbergstraße 9-11 ist noch einmal acht Wochen später angesiedelt.  Hier läuft noch  die Entkernung, Wände werden aufgespitzt und neue Wände gemauert.
Bild: Fröhlich, Jens

Der Baufortschritt im Haus Dattenbergstraße 9-11 ist noch einmal acht Wochen später angesiedelt. Hier läuft noch die Entkernung, Wände werden aufgespitzt und neue Wände gemauert.

Der Baufortschritt im Haus Dattenbergstraße 9-11 ist noch einmal acht Wochen später angesiedelt.  Hier läuft noch  die Entkernung, Wände werden aufgespitzt und neue Wände gemauert.
Bild: Fröhlich, Jens

Der Baufortschritt im Haus Dattenbergstraße 9-11 ist noch einmal acht Wochen später angesiedelt. Hier läuft noch die Entkernung, Wände werden aufgespitzt und neue Wände gemauert.

Auch hier ist der alte Dachstuhl bereits abgetragen und das Dach mit einer Folie abgedichtet worden.
Bild: Fröhlich, Jens

Auch hier ist der alte Dachstuhl bereits abgetragen und das Dach mit einer Folie abgedichtet worden.

In den Zimmern sieht man noch die alte Farbe. Die Böden wurden damals mit Schlacke aus der Gasgewinnung in Villingen ausgefüllt. Das Material bleibt in den Böden, da es gute Werte bei der Trittschalldämmung aufweist.
Bild: Fröhlich, Jens

Dattenbergstraße 9-11: In den Zimmern sieht man noch die alte Farbe. Die Böden wurden damals mit Schlacke aus der Gasgewinnung gefüllt. Das Material bleibt in den Böden, da es gute Werte bei der Trittschalldämmung aufweist.

Die Wände sind freigelegt. Maurer ziehen Wände hoch, um die künftige Raumaufteilung zu formen.
Bild: Fröhlich, Jens

Die Wände sind freigelegt. Maurer ziehen Wände hoch, um die künftige Raumaufteilung zu formen.

Viele Wände wurden aufgespitzt und Decken durchbohrt. In diese Freiräume werden später alle Versorgungsleitungen, sowie Storm und Datenkabel neu verlegt.
Bild: Fröhlich, Jens

Dattenbergstraße 9-11: Viele Wände sind aufgespitzt und Decken durchbohrt. In diese Freiräume werden später alle Versorgungsleitungen sowie Storm und Datenkabel neu verlegt.

Die Wände sind freigelegt. Maurer ziehen Wände hoch, um die künftige Raumaufteilung zu formen.
Bild: Fröhlich, Jens

Die Wände sind freigelegt. Maurer ziehen Wände hoch, um die künftige Raumaufteilung zu formen.

Die Wände sind freigelegt. Maurer ziehen Wände hoch, um die künftige Raumaufteilung zu formen.
Bild: Fröhlich, Jens

Die Wände sind freigelegt. Maurer ziehen Wände hoch, um die künftige Raumaufteilung zu formen.

In diesen drei Häusern an der Pictoriusstraße sowie in der Dattenbergstraße 13-15 (nicht im Bild) sind Anfang April die ersten 100 Studenten eingezogen. Das Bild entstand von der Baustelle in der Dattenbergstraße 9-11 aus.
Bild: Fröhlich, Jens

In diesen drei Häusern an der Pictoriusstraße sowie in der Dattenbergstraße 13-15 (nicht im Bild) sind Anfang April die ersten 100 Studenten eingezogen. Das Bild entstand von der Baustelle in der Dattenbergstraße 9-11 aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren