Seit Montag sind rund 30 Helfer damit beschäftigt, umzusetzen, was der Festausschuss der Freiwilligen Feuerwehr Marbach in den letzten Monaten intensiv vorbereitet hat: Die Aufbauarbeiten zu den Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum am 22. und 23. Juni beim Feuerwehrhaus in der Steinwiesenstraße. Gleichzeitig wird auch das 20-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr gefeiert.

  • Das Programm: „Wir haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und werden unsere Gäste mit 60 Helfern am Fest umsorgen“, sagt Abteilungskommandant Florian Simon, der sich über die Unterstützung der Feuerwehrkameraden aus Pfaffenweiler und dem Fußballclub Marbach sehr freut. Bis es soweit ist, sind die Helfer noch damit beschäftigt, alles im und rund um das Feuerwehrhaus auf Vordermann zu bringen, die Versorgungsstände aufzubauen, die Rasenflächen zu mähen und alles für den Barbetrieb vorzubereiten. Das Festzelt, das momentan noch auf der Wiese gegenüber dem Feuerwehrhaus steht, wird am Samstag auf die Steinwiesenstraße gestellt, die ab 6 Uhr für den Verkehr gesperrt wird. „Die Umleitungsstrecken werden großräumig ausgeschildert“, so Simon.
     
Viele Helfer sind im Einsatz, um alles rings um das Feuerwehrhaus für das große Fest zu richten.
Viele Helfer sind im Einsatz, um alles rings um das Feuerwehrhaus für das große Fest zu richten.
  • Jugendfeuerwehr gefordert: Um 15 Uhr geht es am Samstag los und Bürgermeister Detlev Bührer wird die Eröffnungsrede halten. Danach heißt es für die Jugendfeuerwehr das umzusetzen, was in den letzten Monaten geprobt wurde, um den Leistungsnachweis entsprechend den Richtlinien der Jugendflamme abzulegen. Vorbereitet für den Wettkampf wurden die Mädchen und Jungs von Emanuel Nagel und Pascal Jahn, die den Nachwuchs der Marbacher Feuerwehr betreuen. Geprobt wurde wie bei den Großen, auf dem Löschfahrzeug mit Blaulicht durch Marbach, um am Einsatzort einen Löschangriff aufzubauen. „Nicht zu rennen, sondern Ruhe zu bewahren, um im Vorfeld schon Unfallgefahren zu vermeiden“, heißt es auch für die Jugendfeuerwehr, erklärt Emanuel Nagel.
Am Samstag morgen ab sechs Uhr ist die Steinwiesenstraße gesperrt, dort wird dann das große Festzelt stehen.
Am Samstag morgen ab sechs Uhr ist die Steinwiesenstraße gesperrt, dort wird dann das große Festzelt stehen.
  • Geschicklichkeitsparcour: Einen Geschicklichkeits-Parcours zu durchlaufen gilt es dann für elf angemeldeten Gruppen beim Feuerwehr-Gaudi-Wettkampf, bei dem, wie es sich für die Feuerwehr gehört, sicherlich auch Wasser zum Einsatz kommen wird. Am Abend sorgt dann DJ Jerzy für die Unterhaltung der Gäste.
Gemeinsam anpacken heißt es bei der Feuerwehr Marbach im Vorfeld des großen Jubiläums.
Gemeinsam anpacken heißt es bei der Feuerwehr Marbach im Vorfeld des großen Jubiläums.
  • Programm am Sonntag: Oberbürgermeister Roth wird am Sonntag um 9.30 Uhr bei Festgottesdienst in der Jakobuskirche teilnehmen, bevor es um 10.30 Uhr zum Frühschoppen mit dem Musikverein Weilersbach geht. Für den Nachmittag hat sich die Feuerwehr Villingen zu einer Schauübung angekündigt. Das Rahmenprogramm an beiden Tagen bilden die Fahrzeugschau, Kinderfahrten mit dem Löschfahrzeug und eine Hüpfburg für Kinder. Kinderschminken findet nur am Sonntag statt.
     
Mit den Proben zur Jugendflamme war Betreuer Emanuel Nagel (zweiter von links) sehr zufrieden. Beim Jubiläum gilt es für die Jugendfeuerwehr Marbach die Leistungen beim Wettkampf zu bestätigen. Bild: Dürrhammer
Mit den Proben zur Jugendflamme war Betreuer Emanuel Nagel (zweiter von links) sehr zufrieden. Beim Jubiläum gilt es für die Jugendfeuerwehr Marbach die Leistungen beim Wettkampf zu bestätigen. Bild: Dürrhammer