Das Publikum strömte in Scharen. Rund 800 Besucher aus der Region wollten gestern Abend beim VS-Forum des SÜDKURIER im Theater am Ring Christian Lindner erleben, die Lichtgestalt der Freien Demokraten. Für seine brillante Rede gab es für Lindner, den Partei- und Fraktionsvorsitzenden der FDP, am Ende begeisterten Applaus.

Volle Ränge im Theater am Ring: Der FDP-Chef lockt gut 800 Gäste. Die Besucher wollen den Liberalen einmal hautnah erleben.
Volle Ränge im Theater am Ring: Der FDP-Chef lockt gut 800 Gäste. Die Besucher wollen den Liberalen einmal hautnah erleben. | Bild: Roland Sigwart

Seit 19 Jahren gibt es bereits das "VS-Forum" als politische und gesellschaftliche Diskussionsplattform des SÜDKURIER. Aber: "Einen Vorsitzenden der Freien Demokraten hatten wir hier noch nie", hob Chefredakteur Stefan Lutz die Besonderheit dieses Abends hervor.

SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz.

Über welche politischen Talente der 39-Jährige Nordrhein-Westfale verfügt, konnte das Publikum eindrucksvoll erleben, als Lindner, der mit einem Interview gerechnet hatte, aus dem Stegreif 20 Minuten plakativ durch die globale-, die europäische und die Bundespolitik mäanderte. Die Welt, postulierte Lindner, stehe nicht vor einem Wandel, sondern vor "einer Zeitenwende", wie sie die Anwesenden nicht erlebt hätten.

Gute Stimmung beim Gespräch: (von links) Politik-Chef Dieter Löffler, Christian Lindner und Chefredakteur Stefan Lutz.
Gute Stimmung beim Gespräch: (von links) Politik-Chef Dieter Löffler, Christian Lindner und Chefredakteur Stefan Lutz. | Bild: Roland Sigwart

Die Antworten auf Trump und Putin, auf den Brexit und den Aufstieg Chinas zur Supermacht sei eine Stärkung Europas, das sich den großen Fragen stellen müsse, ohne die regionalen Besonderheiten in Europa einzuebnen. Der französische Präsident Macron sei die große Chance, Europa zu stärken. Einer Vergemeinschaftung der Schulden Europas erteilte er indes eine klare Absage. Wichtig bleibe die finanzielle Eigenverantwortung der EU-Staaten, sagte er unter großem Beifall.

Lindners liberales Szenario für Deutschland: Entbürokratisierung, Liberalisierung des Arbeitsmarktes, Steuersenkungen. Außerdem Gas geben bei der Digitalisierung und ein neues Einwanderungsgesetz, das den Wohlstand des Landes sichert. Die Rede begeisterte. Lindner wurde nach der Veranstaltung umlagert wie ein Popstar.