Zu einem echten Dauerbrenner ist die Edition geworden, die Thomas A. Schneider mit den Chansons des österreichischen Liedermachers Georg Kreisler in renommierten Musikverlag Schott herausbringt. Der siebte Band ist jetzt erschienen und damit sind ungefähr 192 Lieder Kreislers veröffentlicht. Bearbeitet hat Schneider bereits 250, das Material reicht also für weitere Bände.

Band acht und neun liegen bereits beim Verlag, am zehnten Band arbeitet Thomas A. Schneider. „Georg Kreisler war ungeheuer produktiv“, so Schneider, der als Herausgeber und Notensetzer fungiert. Er hätte nie mit diesem Erfolg gerechnet, sieht er in den Bänden doch eher ein „Nischenprodukt“. Allerdings haben die Chansons Georg Kreislers ihre Liebhaber und es werden mehr. „Die Lieder erleben eine Renaissance.“

Das könnte Sie auch interessieren

Der in Villingen lebende Musiker, Sänger, Schauspieler und Herausgeber l hat die Werke vereinfacht und für Klavierbegleitung abgestimmt. Dies sei am meisten nachgefragt. Georg Kreisler hat meist nur Audiodateien seiner Lieder hinterlassen, es gibt wenige Niederschriften. So arrangiert Schneider das Material nach Gehör, eine gute Software erleichtert dem Notensetzer das Arbeiten, aber der Aufwand ist immens.

Schneider ist schon lange ein Fan von Georg Kreisler, er liebt seinen schwarzen Humor und hat im Alter von 25 Jahren das Lied „Der General“, was auch in seinen Bänden aufgeführt ist, gesungen. Schneider hat vor einigen Jahren Kontakt mit Kreislers Witwe Barbara aufgenommen und ihr seine Idee unterbreitet, die Lieder ihres verstorbenen Mannes herauszugeben. „Sie war begeistert und unterstützt das Projekt intensiv“, so Schneider. Für seine Arbeit ist er mit dem Deutschen Musik-Editionspreis des Musikverleger-Verbandes ausgezeichnet worden.

Die Kreisler-Bände sind stark nachgefragt, der Verlag muss immer wieder nachdrucken. Das Hauptaugenmerk Schneiders gilt zwar den Kreisler-Chansons, dennoch findet der freischaffende Künstler Zeit, sich hier in der Region zu engagieren: So leitet er den Martinschor Brigachtal und den Kirchenchor Fischbach und spielt Orgel in der Kirche in Brigachtal.