Dorothee Eisenlohr wird in Schramberg Oberbürgermeisterin. Die 37-jährige bisherige Wirtschaftsfördererin der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg landete im ersten Wahlgang einen Erdrutschsieg gegen Amtsinhaber Thomas Herzog. Sie holt 67,6 Prozent, Herzog kommt auf 29,5 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Der aus Villingen-Schwenningen angetretene Stadtrat Dirk Caroli war beim Schramberger Urnengang chancenlos. Er blieb unter drei Prozent.

16.800 Wähler waren in Schramberg zur OB-Wahl 2019 aufgerufen.

2011 ist der heute 42-jährige Thomas Herzog mit 67 Prozent in die Position des Oberbürgermeisters von Schramberg gewählt worden.