Gewalt gegen Frauen hat viele Facetten: Es gibt körperliche und physische Gewalt, es geht um sexuelle Übergriffe, Beleidigungen, Benachteiligungen und Unterdrückung. Sicher ist der Schutz der Frauen in Deutschland besser als in vielen anderen Ländern, aber auch hier muss der Fokus immer wieder einmal auf dieses Thema gelenkt werden. Die Aktion der Soroptimistinnen verspricht viel Aufmerksamkeit – die Gewalt gegen Frauen in eine Kunstaktion einzubetten ist außergewöhnlich. Kunst kann provozieren, aufrütteln und Diskussionen anregen – man denke nur an die gelben Klebestreifen auf dem Marktplatz. Wenn also im Herbst überall orange Bälle auftauchen mit gestickten Botschaften vieler VS-Frauen, wird das viel Aufmerksamkeit erregen und das ist gut so. Über die Kunst können sich vielleicht auch Frauen öffnen, die sich sonst nicht trauen würden. Über das Ergebnis dürfen wir gespannt sein.