Nachdem die Band Café con Leche bereits 2004 schon einmal in Villingen aufgetreten ist, folgt im Rahmen des Villinger Musik- und Kneipenfestivals Nightgroove der nächste Auftritt. Die Band wird dieses Mal in Form eines Quartetts vor Ort sein und mit Keyboard, kubanischen Gitarren (Tres) und Fasstrommeln (Congas) die Zuschauer zum Tanzen bringen.

Der Leadsänger Fernando Samuel wird dabei vom dreistimmigen Chor unterstützt. Nach Konzerten in der Schweiz, Österreich und Baden-Württemberg, freut sich das Kollektiv auf die Rückkehr nach Villingen. Im Gespräch mit dem SÜDKURIER erklärte Petra Samuel, dass sie sich auch auf die Fans freuen, die der Band mittlerweile zu Konzerten nachreisen.

Es sei jedoch ebenso eine Herausforderung, neue Zuschauer zu begeistern. „Sitzen geblieben ist bei uns noch keiner“, sagt Petra Samuel. Am Samstag, 29. April, ab 20 Uhr können sich die Zuschauer im Münsterzentrum selbst davon überzeugen.