Der internationale Weltkindertag steht am 20. September an. Er wird seit 2013 auch in den Jugendhäusern von Villingen und Schwenningen gefeiert. Turnusmäßig stellt dieses Jahr das Jugend- und Familienzentrum in Schwenningen, Alleenstraße 16, von 13.30 bis 16.30 Uhr seine Räumlichkeiten für die Feier zur Verfügung. Das vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen vorgegebene Motto in diesem Jahr lautet "Kinder brauchen Freiräume". Das städtische Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport, das für das Programm verantwortlich zeichnet, hat hierzu mit zahlreichen Einrichtungen und Vereinen vielfältige Mitmachangebote und Bühnenbeiträge organisiert. Das Programm richtet sich an Kinder bis zum zwölften Lebensjahr, die mit ihren Eltern herzlich eingeladen sind.

Kostenlose Leckereien

Die frischen Waffeln und alkoholfreien Cocktails sind für die Kinder kostenlos. Pizza, Flammkuchen, Bioeis, Popcorn, aber auch ein Speiseangebot vom Restaurant Bosporus werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten, versprechen die Veranstalter. Die Kinder können beispielsweise an einem Graffiti-Workshop teilnehmen, Häuschen aus Ytong bauen und mit nach Hause nehmen, in einem Atelier unter freiem Himmel malen oder an der Ballonmodellage und Riesenseifenblasenshow teilnehmen.

Besondere Aufmerksamkeit für behinderte Menschen

Ein besonderes Augenmerk gilt Menschen mit Handicap. Pavillons beschäftigt sich mit dem Leben von Menschen mit Behinderung oder im hohen Alter. Gehversuche mit einem Blindenstock, Essen mit verbundenen Augen oder ein Rollstuhlparcours stehen für die Kinder hier auf dem Programm.

Beim Bühnenprogramm begrüßen die Maskottchen der Veranstaltung, Lotta und Louis, die Kinder ab 13.45 Uhr. Es folgen ein Auftritt der Junior-Band des Gymnasiums am Hoptbühl, ein Trommelangebot zum Mitmachen, der Kinderchor "Melodie", sowie die Kinderdisco des Villinger Turnvereins. Schulen und Kindergärten haben sich zu den Festlichkeiten schon mit 175 Kindern angemeldet. Anfragen von Nachzüglern pädagogischer Einrichtungen werden laut Organisationsteam noch bearbeitet.