Roxanne Schmidt (20) aus Lörrach hat im Casting-Truck "Rolling in the deep" von Adelle und "Stay" von Rihanna gesungen. Sie war das erste Mal bei einem DSDS Casting dabei und im Vorfeld sehr aufgeregt. "Als ich von Lörrach nach Villingen gefahren bin, habe ich im Auto den Text vergessen", erzählt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 20-Jährige singt seitdem sie klein ist und möchte unbedingt Karriere im Musikbereich machen. Den ersten Schritt hat sie nun geschafft. Sie hat die nächste Runde erreicht und wurde vom Fernsehsender RTL am 8. September zum Vorsingen nach Köln eingeladen. Unterstützt wird sie von ihren Eltern, die sie zu den Castings begleiten. Auch wenn es dort nicht klappen sollte, möchte sie weiter an ihrem Traum arbeiten.

Video: Alexander Schaadt

Auch Stefan Feiss hat es geschafft. Er war einer der wenigen männlichen Bewerber. Mit den Liedern "Bauchgefühl" und "Traum" von Cro hat er die Jury überzeugt. Auch er war zum ersten Mal bei einem Casting und fand es "geil". Die Akustik im Truck sei gut gewesen.

Bild: Alexander Schaadt

Musikalische Erfahrungen sammelt er seit er ein kleiner Junge war. Erste Auftritte vor Publikum hatte er im Alter von 14 Jahren.

Bild: Alexander Schaadt

Valentina Maimone aus Tuttlingen ist 25 Jahre jung. Mit dem Lied "Kiss me" von Sixpence None the Richer schaffte sie am Mittwoch den Sprung in die nächste Runde. Sie singt vor allem auf Hochzeiten. "Es war okay", bilanziert sie ihren Auftritt vor der Jury, ihr erstes Casting hätte jedoch besser laufen können. Zur nächsten Vorauswahl in Köln will sie ihren Freund und ihre Freundin mitnehmen, die beim Casting am Mittwoch leider nicht weitergekommen ist. auch wenn die DSDS-Reise in Köln endet, möchte sie weiter singen. DSDS zu gewinnen, würde sie jedoch sehr glücklich machen.

Bild: Alexander Schaadt

Mit dem Lied "My number one" von Helena Paparizou konnte Tarkan Simsec aus Donaueschingen die Jury nicht ganz überzeugen. Der 24-Jährige hat bereits Casting-Erfahrungen gesammelt. 2015 durfte er bei der Sendung Supertalent vor Dieter Bohlen vorsingen. Wie am Mittwoch ist er auch damals ausgeschieden. "Ich war heute aus Spaß dabei", erzählt er. Traurig sei er nicht. Im Gegenteil: Die Erfahrung mache ihn stärker. "Probieren geht über studieren", lautet sein Fazit.

Bild: Alexander Schaadt

 

Weitere Bilder vom Finale beim DSDS-Casting in Villingen:

Bild: Alexander Schaadt

 

Bild: Alexander Schaadt
Bild: Alexander Schaadt
Bild: Alexander Schaadt
Bild: Alexander Schaadt
Bild: Alexander Schaadt
Bild: Alexander Schaadt