"Ein Team ist nur so stark wie das schwächste Mitglied", sagt Michael Reichenberger, einer der Leiter des Caritas-Trommlerzugs. Diese Worte wählt er nicht ohne Grund, denn die Trommlergruppe hat ein großes Problem. Ihr Fahrzeug ist nun das schwächste Mitglied, es muss dringend repariert werden. Die unteren Balken unter der Ladefläche, auf der die Trommler sitzen, sind morsch, was bei einem Radwechsel auffiel.

Angewiesen auf den Wagen

Der Zweck des Caritas-Trommlerzuges ist es, Menschen mit Behinderungen zu integrieren, sie in diesem Falle an der Fastnacht teilhaben zu lassen. Nun müssen die Verantwortlichen handeln, um weiterhin allen 18 Trommlern die Teilnahme an den Villinger Fastnachtsumzügen zu ermöglichen. "Entweder alle fahren mit oder keiner", sagt Reichenberger. Vor allem drei der Teilnehmer sind sehr auf den Trommlerzug-Wagen angewiesen, da sie nur eingeschränkt selbständig gehen und somit nur auf dem Wagen am Umzug teilnehmen können.

Privatkonzert für besonders großzügige Spender

Aus diesem Grund veranstalten der Trommlerzug nun eine Spendenaktion, um den Wagen neu aufzubauen. Für jede 50 Euro bekommen Spender ein kleines Präsent als Dankeschön. Hierfür werden aus dem Stoffbanner, das am Wagen befestigt ist, Stücke abgeschnitten und eingerahmt. Wer 500 Euro spendet, bekommt sogar ein Privatkonzert vom Trommlerzug. Die gesamten Kosten der Reparatur werden sich auf rund 1200 Euro belaufen.

Besonders motiviert ist der Trommlerzug für diese Spendenaktion, weil sich die Trommler zum zehnjährigen Bestehen erst ein neues Häs gekauft haben, das sie zur nächsten Fastnacht natürlich gerne zeigen möchten."Sonst wäre das Häs ja unnötig gewesen," erzählt Michael Reichenberger.

Das Problem bei der Spendenaktion ist, dass der Trommlerzug kein eingetragener Verein ist. Das bedeutet, dass die Spenden sehr schwierig zu verwalten sind. Daher werden Reichenberger und seine Mitstreiter eine Online-Spendenaktion starten, da dies am einfachsten ist. Die Website dafür lautet: www.startnext.com/dringende-reparatur-trommler. Auch die Katzenmusik, denen der Wagen gehört, wird sich an den Kosten und der Arbeit beteiligen.

Bald geht's los

Michael Reichenberger hofft, dass genug Spenden zusammen kommen, um zumindest die 1200 Euro Reparaturkosten stemmen können. "Über mehr würden wir uns natürlich auch freuen, dann könnten wir uns auch noch etwas Luxus leisten," sagt er. Schon bald möchten die Helfer mit der Restaurierung des Wagens beginnen, um rechtzeitig zur Fastnacht fertig zu werden.

Infos zur Spendenaktion:
http://www.startnext.com/dringende-reparatur-trommler